Exklusiv

NIGHT of the JUMPs - Interview - Ken Roczen

Fühle mich wohl bei KTM

MX2-Vizeweltmeister Ken Roczen wechselt 2011 zu KTM. Motorsport-Magazin.com sprach zur NIGHT of the JUMPs in Köln mit dem jungen Thüringer.
von

Motorsport-Magazin.com - Ken, du warst bereits bei KTM in Mattighofen. Fühlst du dich schon wohl in deinem neuen Team?
Ken Roczen: Natürlich fühl ich mich wohl! Ich wurde da direkt gut aufgenommen und ich habe auch schon länger Kontakt mit Pit [Beirer] und von daher fühle ich mich dort schon sehr wohl.

Du wurdest in deinem ersten vollständigen MX2-Jahr Vizeweltmeister und warst damit für Suzuki ausgesprochen erfolgreich unterwegs. Wie kam es zu dem Wechsel?
Ken Roczen: Naja, Suzuki hat nichts mehr mit mir gemacht und dann war noch die Sache mit Rockstar und Red Bull. Und ich wollte Red Bull als meinen Sponsor nicht abgeben, und deshalb wollte ich weg von Suzuki.

2011 wirst du nicht nur in der MX2 Race World Championship unterwegs sein, sondern auch Supercross in den USA fahren. Gibt es da keine Probleme mit der Doppelbelastung?
Ken Roczen: Man muss das ordentlich einteilen und man darf einfach nicht zu viel machen. Viele wissen das nicht, aber ich denke, wir haben einen guten Rhythmus und deshalb denke ich nicht, dass es für uns Probleme geben sollte.

Warum hast du bei der NIGHT of the JUMPs nicht am Contest teilgenommen?
Ken Roczen: Die Verletzungsgefahr ist einfach zu groß. Ich will ja fit sein, besonders für meine neue Aufgabe bei KTM.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x