NASCAR - Harvick holt seine fünfte Saison-Pole

Gordon Zweiter vor Edwards

Auf dem Bristol Motor Speedway sicherte sich Kevin Harvick zum fünften Mal in dieser Saison den Pole Award.
von

Motorsport-Magazin.com - Das Qualifying zum 24. Saisonlauf auf dem Bristol Motor Speedway gewann Kevin Harvick. Damit startet der Stewart-Haas-Pilot beim Nachtrennen am Samstag bereits zum fünften Mal in dieser Saison von der Pole. Das ist umso bemerkenswerter, da Harvick zuvor in 13 Jahren nur sechs Mal auf der Pole Position stand. Der Schriftzug "Freaky Fast!" steht an diesem Wochenende auf dem Chevrolet von Harvick. Und es stimmte: Mit Streckenrekord holte er sich die erste Bristol-Pole. Auf dieser Betonpiste konnte Harvick in der Saison 2005 das Rennen über 500 Runden gewinnen. In den bisherigen 27 Bristol-Rennen startete Harvick erst vier Mal aus der Top-10.

Kyle Larson war der Schnellste im Training - Foto: NASCAR

Training: Larson und Stenhouse Junior top

Rookie Kyle Larson war der schnellste Pilot im ersten Training. Der Ganassi-Pilot bewältige die 0,533 Meilen auf der Beton-Piste von Bristol in 14.638 Sekunden. Mit einem Schnitt von 131.083 Meilen war Larson schneller als Denny Hamlin bei seinem Streckenrekord im März 2014. Hamlin war allerdings ebenfalls sehr schnell unterwegs und wurde Zweiter vor Harvick. David Stremme musste nach einem Mauerkontakt in sein Ersatzauto wechseln.

Kurz darauf gab es bereits die abschließende Happy Hour im Bristol-Kolosseum. Ricky Stenhouse Junior wurde mit einer fast identischen Zeit von 14.642 Sekunden im Roush-Ford Erster vor Titelverteidiger Jimmie Johnson und seinem Hendrick-Teamkollegen Kasey Kahne.

Q1: Gordon vor Harvick

In der 30-minütigen ersten Qualifikationsrunde sorgte ausgerechnet der Trainingsschnellste Larson mit einer Mauerberührung für die erste Aufregung. Kahne, Greg Biffle und Brad Keselowski legten die ersten Bestzeiten vor. Auch Aric Almirola demolierte anschließend seinen Ford nach einem Mauerbesuch. Nach sieben Minuten hatte Harvick die Führung übernommen. Drei Minuten später bestätigte Jeff Gordon seine momentane Performance mit einer neuen Bestzeit. Noch hatten nicht alle Fahrer eine schnelle Runde absolviert.

Genau zur Halbzeit der ersten Session landete Cole Whitt als dritter Fahrer in der Mauer des kleinen Ovals. Gleichzeitig zogen dunkle Gewitterwolken Richtung Speedway. Stenhouse wartete lange und kam erst nach 22 Minuten auf die Strecke. Es sprang aber nur der 20. Rang heraus. Es wurde immer enger im Kampf um die ersten zwölf Ränge. Etliche Piloten waren ab Platz acht zeitgleich.

Die Zeit von Gordon wurde von keinem Fahrer mehr unterboten. Zweiter wurde Harvick vor Carl Edwards, der im nächsten Jahr einen vierten Gibbs-Toyota steuern wird. Marcos Ambrose und Ryan Newman schafften im letzten Moment den Sprung in die Top-12. Für Hamlin und Clint Bowyer war dadurch das Qualifying beendet. Auch Brian Vickers, Matt Kenseth und Paul Menard scheiterten knapp.

Q2: Pole für Harvick

Jetzt hatten noch zwölf Piloten zehn Minuten Zeit, um die 24. Pole der Saison zu erzielen. Kahne legte die erste Zeit vor. Dann kam Edwards und knallte einen neuen Streckenrekord in den Beton. Johnson und Joey Logano folgten zeitgleich auf Rang zwei. Nach drei Minuten war Gordon um 0.009 Sekunden schneller als Edwards. Harvick verbesserte die Zeit kurz darauf um weitere 0.008 Sekunden. Jetzt fehlte nur noch Ambrose. Nach zwei Kurven lag der Australier auf Pole-Kurs, aber es sprang doch nur Rang acht heraus.

Einige Fahrer versuchten ein weiteres Mal die Bestzeit von Harvick zu knacken. Edwards war stark unterwegs, hatte aber mit seinem Ford kurz vor der Ziellinie einen kleinen Schlenker und damit keine Verbesserung seiner Zeit. Harvick sicherte sich damit bereits zum fünften Mal in dieser Saison den Pole Award. Nach zwei Poles in Folge wurde Gordon Zweiter vor Edwards, der das letzte Rennen in Bristol gewonnen hatte.

Kyle Busch wurde Vierter vor Titelverteidiger Johnson und Logano. Aus der vierten Reihe starten Kurt Busch und Biffle vor Keselowski und Ambrose. Newman und Kahne komplettierten die Top-12.

Kevin Harvick feiert mit seiner Frau DeLana und seinem Sohn Keelan - Foto: NASCAR

Das viertletzte Nachrennen der laufenden Saison beginnt in der Nacht von Samstag auf Sonntag um 01:43 Uhr MESZ. Gordon und die beiden Busch-Brüder sind mit fünf Siegen die erfolgreichsten Piloten im Kolosseum von Bristol. Die dreifachen Sieger Edwards und Kenseth gewannen die letzten beiden Ausgaben.

24. Lauf: IRWIN Tools Night Race
Bristol Motor Speedway, Bristol, TN
Startaufstellung (Top-12/Q2)

1. Kevin Harvick (Chevrolet) Stewart-Haas Racing, Pole Position, 14.607 Sekunden
2. Jeff Gordon (Chevrolet) Hendrick Motorsports
3. Carl Edwards (Ford) Roush Fenway Racing
4. Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
5. Joey Logano (Ford) Team Penske
6. Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
7. Kurt Busch (Chevrolet) Stewart-Haas Racing
8. Greg Biffle (Ford) Roush Fenway Racing
9. Brad Keselowski (Ford) Team Penske
10. Marcos Ambrose (Ford) Richard Petty Motorsports
11. Ryan Newman (Chevrolet) Richard Childress Racing
12. Kasey Kahne (Chevrolet) Hendrick Motorsports


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x