NASCAR - Zweite Pole in Folge für Gordon

Logano zum fünften Mal Zweiter

Mit einem neuen Streckenrekord sicherte sich Jeff Gordon die Pole Position beim Qualifying auf dem Michigan International Speedway.
von

Motorsport-Magazin.com - Wie in der letzten Woche steht Jeff Gordon auch beim 23. Saisonlauf in Brooklyn auf der Pole Position. Gordon erzielte seine Pole mit neuem Streckenrekord für den Michigan International Speedway. Der Hendrick-Pilot schaffte die zwei Meilen in nur 34.857 Sekunden. Für den Ex-Champion war es die sechste Bestzeit auf dem D-Oval von insgesamt 76 Pole Awards in seiner Karriere. Im ersten Michigan-Rennen der Saison 2001 konnte Gordon vom besten Startplatz aus mit der Rekordzahl von 143 Führungsrunden gewinnen. Drei Jahre zuvor hatte Gordon auf dem Superspeedway seinen ersten Sieg erzielt.

Brett Frood und Greg Zipadelli von Stewart-Haas Racing stellen Jeff Burton als Ersatz-Fahrer vor - Foto: NASCAR

Training: Bestzeit für Logano

Bereits vor dem Training gab Stewart-Haas Racing bekannt, dass Jeff Burton das Cockpit von Tony Stewart übernehmen wird. Durch den Rückzug kann sich Stewart nicht mehr für den Chase qualifizieren.

Im einzigen Training holte sich Penske-Pilot Joey Logano kurz vor Ende der 80-minütigen Session die Bestzeit vor Carl Edwards im Roush-Ford, der zuvor lange geführt hatte. Loganos Bestzeit lag mit 204.545 mph nur knapp über dem Streckenrekord von Kevin Harvick, der im Juni 2014 aufgestellt wurde. Brian Vickers belegte im Waltrip-Toyota Platz drei vor dem schnellsten Stewart-Haas-Chevrolet mit Kurt Busch am Steuer. Landon Cassill blieb nach Motorproblemen ohne Zeit. Ersatz-Fahrer Burton beendete das Training auf Rang 25. Ryan Blaney vertrat Trevor Bayne und Matt Crafton pilotierte das Fahrzeug von Martin Truex Junior.

Q1: Edwards fährt Streckenrekord

Das Knock-Out-Qualifying begann mit Bestzeiten von Jamie McMurray, Kasey Kahne und Brad Keselowski. Dann kam der Trainingsschnellste Logano und stellte mit 204.866 mph in 35.145 Sekunden einen neunen Streckenrekord auf. Auch Vickers blieb unter der alten Bestmarke, verfehlte aber die Zeit von Logano um 0.020 Sekunden. Jimmie Johnson klagte über Vibrationen und kam auch mit dem dritten Versuch nicht in die Top-20. Auch Die beiden Gibbs-Piloten Kyle Busch und Matt Kenseth erzielten im ersten Versuch keine vernünftigen Rundenzeiten.

Nach 16 von 24 Minuten knackte Edwards in 35.093 Sekunden die 205-Meilen-Schallmauer auf dem Superspeedway. Denny Hamlin schaffte als 24. gerade noch den Sprung in das zweite Segment. Dale Earnhardt Junior scheiterte auf Rang 25 äußerst knapp. Für Teamkollege Johnson und Stewart-Ersatz Burton war das Qualifying ebenfalls beendet.

Q2: Gordon mit absoluter Bestzeit

Auch die zweite Session begann mit weiteren Streckenrekorden. Zunächst lag Logano an erster Stelle, dann kam mit Harvick der Polesetter der letzten Ausgabe, bevor Gordon die zwei Meilen mit 205.885 mph in 34.971 Sekunden bewältigte. Nach zehn Minuten war auch für Kyle Larson, Danica Patrick, Kahne, Kurt Busch, Kenseth, Bowyer, Hamlin, Watkins-Glen-Sieger A.J. Allmendinger sowie Kyle Busch und Hamlin die Jagd nach der Pole vorbei.

Q3: Pole für Gordon

Logano eröffnete die dritte Runde mit der nächsten Rekordzeit von 34.887 Sekunden. Gordon war kurz darauf erneut um 0.030 Sekunden schneller. Die Rundenzeit von 34.857 Sekunden konnte kein anderer Fahrer toppen. Damit hole Gordon nach Watkins Glen den zweiten Pole Award in Folge. Logano startet ebenfalls aus der ersten Reihe. Bereits zum fünften Mal musste sich Logano mit dem zweiten Startplatz knapp geschlagen geben. Edwards und Vickers schafften mit Rang drei und vier ihr bestes Qualifikationsergebnis in diesem Jahr. In Startreihe drei stehen Keselowski und Harvick vor Paul Menard und dem besten Rookie Austin Dillon. McMurray, Ricky Stenhouse Junior, Greg Biffle und Ryan Newman komplettierten die Top-12.

Joey Logano startet zum fünften Mal von Rang zwei - Foto: NASCAR

Biffle ist mit vier Siegen der Rekordhalter auf dem zwei Meilen langen D-Oval in Michigan vor sechs weiteren Fahrern mit jeweils zwei Erfolgen. Logano siegte vor einem Jahr und Titelverteidiger Johnson gewann das letzte Rennen im Juni der laufenden Saison. In den letzten fünf Ausgaben gab es immer acht oder neun Gelbphasen sowie mindestens 20 Führungswechsel. Das 23. Saisonrennen über 200 Runden wird am Sonntag um 19:16 MESZ gestartet.

23. Lauf: Pure Michigan 400
Michigan International Speedway, Brooklyn, MI
Startaufstellung (Top-12/Q3)

1. Jeff Gordon (Chevrolet) Hendrick Motorsports, Pole Position, 34.857 Sekunden
2. Joey Logano (Ford) Team Penske
3. Carl Edwards (Ford) Roush Fenway Racing
4. Brian Vickers (Toyota) Michael Waltrip Racing
5. Brad Keselowski (Ford) Team Penske
6. Kevin Harvick (Chevrolet) Stewart-Haas Racing
7. Paul Menard (Chevrolet) Richard Childress Racing
8. Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
9. Jamie McMurray (Chevrolet) Chip Ganassi Racing with Felix Sabates
10. Ricky Stenhouse Jr. (Ford) Roush Fenway Racing
11. Greg Biffle (Ford) Roush Fenway Racing
12. Ryan Newman (Chevrolet) Richard Childress Racing


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x