NASCAR - Keselowski holt Monster-Pole

Kyle Busch blieb nur der zweite Platz

Keselowski steht am Sonntag beim 13. Saisonlauf der Sprint-Cup-Serie auf Pole. Er holte auf der Monster-Mile seinen zweiten Pole Award in dieser Saison.
von

Motorsport-Magazin.com - Auf der Betonpiste des Dover International Speedway war Brad Keselowski im entscheidenden zweiten Segment des Knock-Out-Qualifyings der schnellste Pilot. Der Penske-Fahrer sicherte sich zum zweiten Mal in dieser Saison die Pole Position. Nachdem Keselowski zuletzt sechs Mal mit Rang zwei äußerst knapp eine Pole verpasste, freute sich der Ex-Champion gewaltig über den zweiten Pole Award. Es war seine erste Bestzeit auf dem Short-Track, auf dem er in seiner Meistersaison 2012 einen Sieg feiern konnte.

Training: Kyle Busch & Co. mit Fabelzeiten

Jimmie Johnson und Austin Dillon - Foto: NASCAR

Im ersten Training erzielten gleich 29 Fahrer schnellere Zeiten, als Dale Earnhardt Junior bei seinem Qualifying-Rekord im September 2013. Kyle Busch war nach 80 Minuten mit einer Zeit von 21.646 Sekunden der schnellste Pilot. Es folgten Tony Stewart, Rookie Kyle Larson, Ryan Newman und Brad Keselowski auf den nächsten Plätzen. Brett Moffitt landete bei seinem Sprint-Cup-Debüt für Jay Robinson Racing auf dem 32. Rang. Der 21-Jährige bestritt in den letzten beiden Jahren erst drei Rennen in der Nationwide- und Truck-Serie.

Q1: Kyle Busch erneut schnell

Im ersten von zwei Qualifikations-Segmenten knallte Greg Biffle als erster Fahrer sofort einen neunen Streckenrekord in den Beton des Speedways. Jeff Gordon und Teamkollege Jimmie Johnson waren kurz darauf noch schneller unterwegs. Debütant Moffitt schaffte im ersten Versuch gleich eine Top-12-Zeit. Nach 17 Minuten kam mit Kyle Busch der Trainingsschnellste auf die Strecke und übernahm den ersten Rang. Kyle Busch belegte nach 30 Minuten immer noch Rang eins vor Johnson, Logano und Denny Hamlin, die alle im ersten Versuch ihre Bestzeit gefahren waren. Earnhardt, Ryan Newman und Paul Menard verpassten den Sprung in das zweite Segment äußerst knapp. A.J. Allmendinger qualifizierte sich als letzter Fahrer und warf damit Earnhardt aus der zweiten Runde. Da nur 43 Fahrer gemeldet hatten, gab es keinen Go-homer.

Q2: Brad Keselowski holt die Dover-Pole

Zweiter Pole Award für Brad Keselowski - Foto: NASCAR

Die zehnminütige zweite Qualifying-Session begann mit einer Bestzeit von Keselowski. Sein Penske-Teamkollege Logano konnte im zweiten Versuch Platz zwei erobern. Kyle Busch verdrängte anschließend Logano, allerdings fehlten zum ersten Platz 0.088 Sekunden. Es gab zwar noch einige Versuche die Zeit von Keselowski zu schlagen, aber es kam kein Fahrer auch nur annähernd heran.

Damit gewann Keselowski zum zweiten Mal ein Knock-Out-Qualifying in dieser Saison und führt das Feld am Sonntag in der 13. Saisonlauf. Hinter Kyle Busch, Logano und Johnson belegte Larson den fünften Rang und war damit der schnellste Rookie. Es folgen die zeitgleichen Gordon und Hamlin, der in den Farben des Titelsponsors antrat. Kevin Harvick startet als Achter vor Brian Vickers und Clint Bowyer. A.J. Allmendinger und Greg Biffle komplettierten die Top-12. Biffle war der einzige Fahrer, der im letzten Segment über dem alten Streckenrekord blieb.

Am Sonntag wird das 89. Sprint-Cup-Rennen auf der Monster-Mile in Dover ausgetragen. Johnson, der auch das letzte Rennen gewann, ist mit acht Siegen der erfolgreichste Fahrer auf dem 1-Meilen-Oval. Er war auch der letzte Fahrer der 2009 von der Pole Position aus gewinnen konnte. Hendrick-Teamkollege Gordon folgt mit vier Besuchen in der Victory Lane. Newman und Tony Stewart waren in jeweils drei Rennen erfolgreich.

13. Lauf: FedEx 400 benefiting Autism Speaks
Dover International Speedway, Dover, DE
Startaufstellung (Top-12/Q2)

1. Brad Keselowski (Ford) Team Penske, Pole Position, 21.892 Sekunden
2. Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
3. Joey Logano (Ford) Team Penske
4. Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
5. Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing with Felix Sabates
6. Jeff Gordon (Chevrolet) Hendrick Motorsports
7. Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
8. Kevin Harvick (Chevrolet) Stewart-Haas Racing
9. Brian Vickers (Toyota) Michael Waltrip Racing
10. Clint Bowyer (Toyota) Michael Waltrip Racing
11. A.J. Allmendinger (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
12. Greg Biffle (Ford) Roush Fenway Racing


Weitere Inhalte:

Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x