NASCAR - Erneute Kolosseum-Pole für Hamlin

Keselowski knapp geschlagen

Zum zweiten Mal in Folge steht Denny Hamlin auf dem Bristol Motor Speedway auf Pole. Brad Keselowski startet erneut aus der ersten Reihe.
von

Motorsport-Magazin.com - Denny Hamlin steht beim vierten Saisonrennen der Sprint-Cup-Serie auf der Pole Position. Beim zweigeteilten Qualifying im Circus Maximus der Stock-Car-Piloten auf dem Bristol Motor Speedway benötige der Gibbs-Pilot insgesamt nur drei Runden, um seine erste Saisonpole zu erzielen. Penske-Fahrer Brad Keselowski kam bis auf drei Tausendstel heran und startet damit zum dritten Mal in Folge aus der ersten Startreihe. Für Hamlin war es die zweite Bristol-Pole in Folge und der 18. Pole-Award in seiner Karriere. In der Saison 2012 konnte Hamlin dieses Short-Track-Rennen bereits einmal gewinnen.

Training: Kurt Busch mit Bestzeit

Die Teamkollegen Tony Stewart und Kurt Busch - Foto: NASCAR

Im zuvor ausgetragen 90-minütigen ersten Freien Training war Kurt Busch der schnellste Pilot vor Jeff Gordon und Hamlin. Nur 44 Fahrer standen in der Zeitentabelle, denn Justin Allgaier hatte nach einem Mauerkontakt keine komplette Runde absolviert und Xxxtreme Motorsports zog kurzfristig die Nennung für J.J. Yeley zurück. Auf dem 0,533 Meilen kurzen Short-Track gab es die üblichen Ausrutscher. Nach nur fünf Minuten traf es bereits Danica Patrick, die mit Rookie Parker Kligerman kollidierte. Außer Patrick und Allgaier mussten auch Kyle Busch, Greg Biffle, Matt Kenseth und Patricks Freund Ricky Stenhouse Junior im Ersatzfahrzeug das zweigeteilte Gruppen-Qualifying bestreiten.

Q1: Joey Logano legt vor

In der Woche gab NASCAR eine Regeländerung beim Qualifying bekannt. Pro Team darf in der Boxengasse ab sofort ein Kühlaggregat entweder links oder rechts vom Auto angebracht werden. Das Öffnen der Motorhaube, sowie die Benutzung eines Generators ist allerdings nach wie vor verboten. Bisher durfte ein Mechaniker am Auto arbeiten, nun sind deren zwei zugelassen. Langsame Cool-Down-Runden sind damit ab sofort verboten und die Piloten müssen nach ihrer schnellen Runde sofort in die Boxengasse fahren. Langsame Runden auf der Strecke hatten den Fahrern und Verantwortlichen in Phoenix und Las Vegas einige Bauchschmerzen bereitet.

Im ersten Durchgang des Knock-Out-Qualifyings setzte nach sechs von 30 Minuten erneut ein Penske-Ford die Bestzeit auf den Beton in Bristol. Joey Logano führte vor Ryan Newman, Hamlin reichte nach neun Minuten eine schnelle Runde, um Platz zwei einzunehmen. Zur Halbzeit sahen die Zuschauer in der 160.000 Personen fassenden Arena immer noch Logano in Front. Auch nach 30 Minuten hatte die Zeit von Logano Bestand. Zweiter wurde Gordon vor Hamlin, der keine weitere Runde gedreht hatte. Kurt Busch und Dale Earnhardt Junior scheiterten knapp und verpassten die Top-12. Schnellster Rookie war Cole Whitt, der vom 18. Rang starten wird. Die beiden Qualifikanten David Reutimann und Dave Blaney schafften nicht den Sprung in das Starterfeld.

Q2: Denny Hamlin holt Pole mit Streckenrekord

Denny Hamlin gewinnt den Pole-Award - Foto: NASCAR

Die zwölf zeitschnellsten Fahrer kämpften im zweiten Teil um die Pole Position. Kyle Busch führte nach zwei Minuten die Zeitentabelle vor Titelverteidiger Jimmie Johnson an. Dann kam Keselowski auf die Strecke und übernahm Rang eins. Kurz darauf schlug sein Teamkollege Logano zurück. Dann schaffte es Hamlin im Gibbs-Toyota erneut mit nur einer einzigen gezeiteten Runde einen neuen Streckenrekord in den Beton zu knallen. Nach sieben Minuten gab es eine Gibbs-Doppelführung durch Kenseth, der nun Zweiter war. Nach zehn Minuten war die zweite Qualifikations-Runde beendet und Hamlin hatte sich die Pole mit einer Zeit von 17.761 Sekunden gesichert. Keselowski war bis auf 0.003 Sekunden an die Bestzeit herangekommen und wurde Zweiter vor Kenseth und Logano.

Am Sonntag soll das Rennen gegen 18:13 Uhr MEZ gestartet werden. Im letzten Jahr gewannen Kasey Kahne und Matt Kenseth das Rennen über 500 Runden. Gordon sowie die Busch-Brüder Kurt und Kyle sind mit fünf Siegen die erfolgreichsten Piloten im Kolosseum von Bristol. Kenseth feierte im August 2013 nach 149 Führungsrunden zum dritten Mal in der Victory Lane. Sollte Kyle Busch am Sonntag 140 Runden in Führung liegen, wäre er mit seinen jungen Jahren der 15. Pilot, der die Schallmauer von 10.000 Führungsrunden gebrochen hat.

Food City 500
Bristol Motor Speedway
Startaufstellung (Top-12/Q2)

1. Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing, Pole Position, 17.761 Sekunden
2. Brad Keselowski (Ford) Team Penske
3. Matt Kenseth (Toyota) Joe Gibbs Racing
4. Joey Logano (Ford) Team Penske
5. Marcos Ambrose (Ford) Richard Petty Motorsports
6. Jeff Gordon (Chevrolet) Hendrick Motorsports
7. Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
8. Greg Biffle (Ford) Roush Fenway Racing
9. Ryan Newman (Chevrolet) Richard Childress Racing
10. Kasey Kahne (Chevrolet) Hendrick Motorsports
11. Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
12. Carl Edwards (Ford) Roush Fenway Racing


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x