NASCAR - Daytona 500: Pole für die #3 Austin Dillon

Die erste Startreihe steht fest

Beim Qualifying für das Daytona 500 ging es nur um die erste Startreihe. Rookie Austin Dillon holte die Pole und Martin Truex Junior belegte Rang zwei.
von

Motorsport-Magazin.com - Das erste Qualifying zum traditionellen Saisonauftakt in Daytona endete nach 150 Minuten mit einer Überraschung. Rookie Austin Dillon fuhr die schnellste Zeit und steht am nächsten Sonntag beim Daytona 500 auf der Pole. Dillon ist erst der fünfte Rookie, der bei diesem Rennen eine Pole Position erzielen konnte. Damit ist gleichzeitig die Rückkehr der legendären Startnummer 3 bei Richard Childress Racing mehr als geglückt.

Bereits in den beiden Trainingseinheiten am Samstag hatte Dillon mit Platz vier und Rang zwei überzeugen können. Martin Truex Junior wurde mit 0.039 Sekunden Rückstand Zweiter und wird neben Dillon ebenfalls aus der ersten Reihe in das Rennen über 200 Runden gehen. Truex war für Furniture Row Racing ebenfalls mit Childress-Power unterwegs.

Am Donnerstag geht der Qualifikations-Marathon weiter

Richard Childress und Austin Dillon freuen sich über die Daytona-Pole - Foto: NASCAR

Damit steht die erste Startreihe fest. Die restlichen Platzierungen werden erst in den beiden Budweiser Duels am Donnerstag ausgefahren. Anhand der erzielten Qualifying-Zeiten wird das Feld in zwei Gruppen aufgeteilt. Alle ungeraden Platzierungen aus dem Einzelzeitfahren bestreiten das erste Budweiser Duel und alle geraden Platzierungen fahren im folgenden zweiten Duel-Rennen. In jedem Duel über 60 Runden qualifizieren sich die besten 15 Piloten für die Startplätze drei bis 32.

Unter allen nicht qualifizierten Piloten kommt anschließend wieder die Zeitenliste aus dem Einzelzeitfahren zum Zuge. Die Startplätze 33 bis 36 erhalten vier Piloten, die beim Qualifying die schnellsten Zeiten fuhren, sich aber in den Duels nicht qualifizieren konnten. Die restlichen Startplätze 37 bis 42 werden dann über den Endstand der Ownerwertung 2013 vergeben. Der letzte Startplatz 43 ist wie immer für einen ehemaligen NASCAR-Champion reserviert. Gleich acht ehemalige Champions stehen auf der Entry-List, die aus insgesamt 49 Fahrern besteht

Daytona 500
Daytona Motor Speedway
Qualifying (Top-2) 1. Startreihe

1. Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing, 45.914 (Sekunden)
2. Martin Truex Jr. (Chevrolet) Furniture Row Racing, 45.953


Weitere Inhalte:

Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x