NASCAR - Edwards holt die Texas-Pole

Johnson schneller als Kenseth

Carl Edwards startet auf dem Texas Motor Speedway von der Pole. Vier der fünf Titelkandidaten gehen aus der Top-10 in das drittletzte Saisonrennen.
von

Motorsport-Magazin.com - Carl Edwards sicherte sich die Pole Position auf dem Texas Motor Speedway. Edwards war mit einer Zeit von 27.535 Sekunden der schnellste Mann beim Qualifying zum 34. Lauf der Sprint-Cup Serie. Der Roush-Ford-Pilot steht zum dritten Mal in dieser Saison auf dem besten Startplatz, wenn man die Regen-Pole aus dem ersten Tallagega-Rennen mit berücksichtigt. Es war die erste Bestzeit für Edwards auf dem 1,5 Meilen langen Quad-Oval, auf dem der 34-Jährige zwischen 2005 und 2008 bereits drei Siege feiern konnte. Er ist damit der erfolgreichste Pilot nach insgesamt 25 Rennen auf dem schnellen Kurs in Fort Worth.

Vier der fünf Titelkandidaten starten aus der Top-10

Die beiden Meisterschaftsfavoriten Matt Kenseth und Jimmie Johnson - Foto: NASCAR

Knapp geschlagen wurde Titelverteidiger Brad Keselowski im Penske-Ford, der ebenfalls aus der ersten Reihe in das Rennen über 334 Runden gehen wird. Hendrick-Pilot Jimmie Johnson, der Gesamtzweite der Meisterschaft, startet mit Paul Manard im Childress-Chevrolet aus der zweiten Reihe. Johnson gewann vor genau einem Jahr auf dem Speedway in Texas. Die beiden Gibbs Top-Fahrer Kyle Busch und Matt Kenseth gehen das Rennen gemeinsam aus der dritten Startreihe an. Kyle Busch gewann die letzte Austragung im April 2013 und Tabellenführer Kenseth siegte in der Saison 2002 sowie in Jahr 2011.

Drei Jubilare und ein Debütant

Johnsons Teamkollegen Dale Earnhardt Junior und Jeff Gordon stellten ihre Chevrolets in die nächste Startreihe. Der schnellste Rookie Ricky Stenhouse Junior und Markos Ambrose schafften ebenfalls den Sprung in die Top-10. Damit starten, mit den punktgleichen Kenseth und Johnson sowie den Verfolgern Gordon und Kyle Busch, vier von fünf Titelkandidaten aus der Top-10. Nur Kevin Harvick, der wie immer wenig Wert auf eine gute Qualifikation legt, musste sich mit dem 19. Startplatz begnügen.

Der 23-jähriger Parker Kligerman schaffte bei seinem Sprint-Cup-Debüt einen beachtlichen 23. Platz im Swan-Toyota. Greg Biffle und Jamie McMurray starten bei ihrem 400. Cup-Rennen aus dem Mittelfeld. Seinen 200. Cup-Start beginnt J.J. Yaley vom letzten Startplatz.

AAA Texas 500
Texas Motor Speedway
Qualifying (Top-10)

1. Carl Edwards (Ford) Roush Fenway Racing, 27.535 (Sekunden)
2. Brad Keselowski (Ford) Penske Racing, 27.537
3. Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 27.559
4. Paul Menard (Chevrolet) Richard Childress Racing, 27.574
5. Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing, 27.582
6. Matt Kenseth (Toyota) Joe Gibbs Racing, 27.619
7. Dale Earnhardt Jr. (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 27.648
8. Jeff Gordon (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 27.668
9. Ricky Stenhouse Jr. (Ford) Roush Fenway Racing, 27.674
10. Marcos Ambrose (Ford) Richard Petty Motorsports, 27.688


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x