NASCAR - Neunte Charlotte-Pole für Gordon

Earnhardt fährt sein 500. Rennen

Der vierfache Champion Jeff Gordon startet beim letzten Nachtrennen der Sprint-Cup-Saison von der Pole. Tabellenführer Kenseth belegte nur den 20. Platz
von

Motorsport-Magazin.com - Jeff Gordon war der schnellste Fahrer beim Qualifying zum 31. Lauf der Sprint-Cup-Serie auf dem Charlotte Motor Speedway. Es war für den Hendrick-Piloten die neunte Bestzeit auf dem 1,5 Meilen langen Quad-Oval und die 74. Pole in seiner Karriere. Erst in der letzten Kurve konnte Gordon die vorgelegte Zeit von Kevin Harvick unterbieten und damit den zweiten Pole-Award in dieser Saison feiern.

Pole für Gordon in der letzten Kurve

Folgt nach der Pole der erste Saisonsieg? - Foto: NASCAR

Bisher gewann Gordon fünf Rennen auf dieser Strecke, davon drei von der Pole aus. Sein letzter Charlotte-Sieg datiert aus der Saison 2007. Childress-Pilot Harvick, der am letzen Wochenende die Pole Position holte und auch das Rennen gewann, startet knapp geschlagen ebenfalls aus der ersten Reihe. Harvick gewann im Mai die letzte Austragung in Charlotte. Dritter wurde Greg Biffle im Roush-Ford vor drei weiteren Chevrolet des Hendrick-Teams.

Charlotte-Rekordsieger Jimmie Johnson startet von Rang vier, Kasey Kahne und Dale Earnhardt Junior gehen aus der dritten Reihe in das letzte Nachtrennen der laufenden Saison. Earnhardt feierte am Qualifikations-Tag seinen 39. Geburtstag und fährt am Samstagabend sein 500. Jubiläums-Rennen im Sprint-Cup.

Tabellenführer Kenseth startet nur von Rang 20

Matt Kenseth war nicht schnell genug - Foto: NASCAR

Platz Sieben ging an Ryan Newman vor Juan Pablo Montoya, der als einziger Nicht-Chaser den Sprung in die Top-10 schaffte. Aus der fünften Reihen gehen die beiden Busch-Brüder Kyle und Kurt in das fünfte von zehn Chase-Rennen um den Titel 2013. Kyle Busch war auf Rang neun der beste Toyota-Fahrer.

Vier Chaser starten außerhalb der Top-10. Joey Logano wurde Zwölfter hinter dem erneut starken Aric Almirola. Clint Bowyer, der vor einem Jahr das Nachtrennen gewann, sowie Carl Edwards folgen auf den Startplätzen 14 und 15. Tabellenführer Matt Kenseth, der als erster Qualifikant auf die Strecke musste, belegte nur den 20. Platz.

Drei Debütanten starten im letzten Nachtrennen der Saison

Starkes Debüt von Kyle Larson - Foto: NASCAR

Bei den Rookies war Ricky Stenhouse Junior erneut der Schnellste und geht von Rang 16 in das Flutlicht-Rennen über 334 Runden. Zwei der drei Sprint-Cup-Debütenten konnten positiv überraschen: Brian Scott schaffte im Circle-Sport-Chevrolet Startplatz 19 und Kyle Larson holte den 21. Rang im Phoenix-Chevrolet. Blake Koch, der dritte Neuling, wurde mit deutlichem Abstand 43. und damit Letzter im Qualifying.

Bank of America 500
Charlotte Motor Speedway
Qualifying (Top-10)

1. Jeff Gordon (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 27.791 (Sekunden)
2. Kevin Harvick (Chevrolet) Richard Childress Racing, 27.806
3. Greg Biffle (Ford) Roush Fenway Racing, 27.841
4. Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 27.885
5. Kasey Kahne (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 27.879
6. Dale Earnhardt Jr. (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 27.902
7. Ryan Newman (Chevrolet) Stewart-Haas Racing, 27.913
8. Juan Pablo Montoya (Chevrolet) Earnhardt Ganassi Racing, 27.919
9. Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing, 27.921
10. Kurt Busch (Chevrolet) Furniture Row Racing, 27.963


Weitere Inhalte:

Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x