NASCAR - Chase-Auftakt: Pole für Logano

Gordon startet mit dritter Wild Card von Rang sechs

Das Penske-Duo mit Logano und Keselowski startet beim Chase-Auftakt aus der ersten Reihe. Gordon darf nachträglich als 13. Pilot um den Titel fahren.
von

Motorsport-Magazin.com - Beim Sprint-Cup-Qualifying zum ersten von zehn Chase-Rennen um die Meisterschaft 2013 holte Chase-Teilnehmer Joey Logano die Pole. Auf dem 1,5 Meilen langen Tri-Oval sicherte sich Logano mit einer Zeit von 28.509 Sekunden den zweiten Pole-Award in dieser Saison. Für den Penske-Piloten war es das beste Qualifikationsergebnis auf dem Chicagoland Speedway. Im letzten Jahr schaffte Logano mit Rang sieben sein bisher bestes Resultat im Rennen über 267 Runden.

Neben Logano steht sein Teamkollege Brad Keselowski ebenfalls in der ersten Startreihe. Da Keselowski als amtierender Champion nicht den Sprung in den Chase schaffte, wird es einen neuen Titelträger geben. Nach seiner Kündigung bei Earnhardt Ganassi Racing kämpft Juan Pablo Montoya wohl doch noch um eine neues Cockpit im nächsten Jahr, denn er wurde wie vor zwei Wochen Dritter. Zweitbester Chaser war Kasey Kahne, der seinen Hendrick-Chevrolet auf Startplatz vier stellte. Fünfter wurde Rookie Ricky Stenhouse Junior, der im Freien Training noch die Bestzeit gefahren war.

Mit Jeff Gordon gibt es 13 Titelkandidaten

Nach den Training wusste Jeff Gordon noch nichts von seinem Glück - Foto: NASCAR

Nach dem Freien Training verkündeten die NASCAR-Bosse Brian France und Mike Helton, dass mit Jeff Gordon ein 13. Fahrer am Chase teilnehmen wird. Gordon hatte die Meisterschaft als Elfter beendet und war durch gegnerische Teamabsprachen während des Richmond-Rennens höchstwahrscheinlich um die Teilnahme gebracht worden. Nach diesem Urteil fuhr der vierfache Champion Gordon die sechsbeste Zeit in Joliet.

Die letzten beiden Chicagoland-Sieger wurden anschließend Champion

Die Top-10 komplettieren vier weitere Chase-Teilnehmer: Greg Biffle, Carl Edwards, Jimmie Johnson und Matt Kenseth starten aus der vierten und fünften Reihe. Die weiteren Chaser landeten zwischen Platz zwölf und 24. Clint Bowyer, der am letzten Wochenende das ganze Theater mit seinem Dreher ausgelöste, hat auf Startplatz 24 alle Konkurrenten vor sich.

Cole Whitt belegte bei seinem ersten Saisoneinsatz den 28. Platz und Justin Allgaier startet bei seinem Sprint-Cup-Debüt von Rang 36. In den letzten beiden Jahren gewannen Keselowski und Tony Stewart das Rennen auf dem Chicagoland Speedway und wurden später auch Champion. Hinter Stewart ist Kevin Harvick, der von Rang 17 startet, mit zwei Siegen der erfolgreichste Chase-Teilnehmer.

GEICO 400
Chicagoland Speedway
Qualifying (Top-10)

1. Joey Logano (Ford) Penske Racing, 28.509 (Sekunden)
2. Brad Keselowski (Ford) Penske Racing, 28.534
3. Juan Pablo Montoya (Chevrolet) Earnhardt Ganassi Racing, 28.562
4. Kasey Kahne (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 28.604
5. Ricky Stenhouse Jr. (Ford) Roush Fenway Racing, 28.606
6. Jeff Gordon (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 28.641
7. Greg Biffle (Chevrolet) Roush Fenway Racing, 28.645
8. Carl Edwards (Ford) Roush Fenway Racing, 28.669
9. Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 28.677
10. Matt Kenseth (Toyota) Joe Gibbs Racing, 28.678


Weitere Inhalte:

Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x