NASCAR - Kyle Busch in Rekordzeit auf Pole

Jimmie Johnson startet nur von Rang 24

Kyle Busch holte in Phoenix mit neuem Streckenrekord seine zweite Saison-Pole. Tabellenführer Jimmie Johnson belegte beim Qualifying nur den 24. Rang.
von

Motorsport-Magazin.com - Mit Streckenrekord und deutlichem Vorsprung sicherte sich Kyle Busch die Pole beim vorletzten Saisonlauf der Sprint-Cup-Serie auf dem Phoenix International Raceway. Auf dem flachen Ein-Meilen-Oval war Kyle Busch 0.103 Sekunden schneller als Martin Truex Junior, der damit ebenfalls aus der ersten Reihe starten wird. Für Kyle Busch war es die zweite Bestzeit in dieser Saison und der zweite Pole-Award in Phoenix. In der Saison 2005 konnte der Gibbs-Pilot bereits in der Victory Lane einen Phoenix-Sieg feiern.

Joe Gibbs Racing mit starken Qualifying

Zehnter Pole-Award für Kyle Busch - Foto: NASCAR

Auch auf dem dritten Startplatz steht mit Denny Hamlin ein Toyota-Fahrer. Hamlin gewann im April 2012 das letzte Rennen in Phoenix. Kasey Kahne kämpft im Hendrick-Chevrolet vom vierten Startplatz um seine letzte Chance doch noch im Titelkampf einzugreifen. Fünfter wurde der schnellste Ford-Pilot Aric Almirola.

Kurt Busch schaffte mit Rang sechs sein bisher bestes Qualifying für seinen neuen Rennstall. Hinter Paul Menard fuhr Regan Smith nach zwei Rennen Pause auf Startplatz acht. Smith fährt ausgerechnet an diesem Wochenende sein erstes Rennen für Phoenix Racing. Der entthronte Champion Tony Stewart bildet mit Oldtimer Mark Martin die fünfte Startreihe.

Kann Brad Keselowski den Startvorteil nutzen?

Brad Keselowski startet vor Jimmie Johnson - Foto: NASCAR

Das Duell der beiden Meisterschaftskandidaten brachte eine Überraschung. Der Tabellenzweite Brad Keselowski qualifizierte sich relativ normal auf dem 14. Startplatz, während Jimmie Johnson nur von der 24. Position in das 35. Saisonrennen geht. Johnson führt die Meisterschaft mit sieben Punkten vor Keselowski an und muss sich gleich nach dem Start durch das enge Mittelfeld kämpfen. Keine leichte Aufgabe für den fünffachen NASCAR-Champion.

Tabellenführer Johnson ist mit vier Siegen der Rekordhalter in Phoenix. Keselowski fuhr beim letzten Rennen auf diesem Short-Track von Startplatz 28 bis auf Rang fünf vor. Das war sein bisher bestes Phoenix-Resultat im Penske-Dodge. Clint Bowyer besitzt mit 36 Punkten Rückstand nur noch geringe Chancen auf den Titel 2012. Bowyer beginnt das Rennen von Startplatz 16 und kann nur auf Ausrutscher der beiden Titelfavoriten in den 312 Runden am Rennsonntag hoffen.

David Reutimann konnte den Ford des neuen Teams Xxxtreme Motorsports gleich in die Startaufstellung fahren. Der 34. Rang war auch für den Rennstall, der die komplette nächste Saison bestreiten möchte, eine kleine Überraschung. Danica Patrick startet zum zehnen Mal in dieser Saison und belegte den 37. Platz beim Qualifying. Am letzten Wochenende schaffte sie mit Rang 24 ihr bisher bestes Saisonergebnis und beendete das Rennen zum ersten Mal ohne Rundenrückstand. Nur J.J. Yeley schaffte als einziger Fahrer nicht den Sprung in das Starterfeld.

AdvoCare 500(k)
Phoenix International Raceway
Die ersten fünf Startreihen:

1. Kyle Busch (Chevrolet), 25.943 Sekunden
2. Martin Truex Jr. (Toyota), -0.103 (Rückstand)
3. Denny Hamlin (Toyota), -0.224
4. Kasey Kahne (Chevrolet), -0.243
5. Aric Almirola (Toyota), -0.294
6. Kurt Busch (Ford), -0.333
7. Paul Menard (Chevrolet), -0.336
8. Regan Smith (Toyota), -0.359
9. Tony Stewart (Chevrolet), -0.360
10. Mark Martin (Ford), -0.360


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x