NASCAR - Denny Hamlin gewinnt Night Race in Bristol

Vier Fahrer sind für den Chase qualifiziert

Denny Hamlin holte auf dem Bristol Motor Speedway seinen dritten Saisonsieg. Tony Stewart und Danica Patrick nach Unfall stinksauer.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach spannenden 500 Runden gewann Denny Hamlin den 24. Lauf der Sprint-Cup-Serie auf dem Bristol Motor Speedway. Insgesamt 13 Gelbphasen sorgten unter Flutlicht für ein Spektakel der Extraklasse in "Thunder Valley". Für Hamlin war es der erste Erfolg in Bristol und der dritte Sieg in dieser Saison.

Polesitter Casey Mears konnte sich nach dem Start überraschend lange auf dem ersten Platz halten. Erst in der 27. Runde zog Joey Logano an Mears vorbei. Durch frühe Rennunterbrechungen gab es insgesamt drei verschiedene Boxenstopp-Sequenzen und entsprechende Führungswechsel. Logano, Greg Biffle, Kasey Kahne, Dale Earnhardt Junior, Matt Kenseth, Carl Edwards sowie Hamlin hatten über mehrere Runden die Nase vorne.

Denny Hamlin mit starker Vorstellung

Denny Hamlin feiert in der Victory Lane - Foto: NASCAR

Nach der letzten Gelbphase führte Edwards beim Restart in Runde 444 die Fahrer in die Entscheidung. Brian Vickers war Zweiter vor Jimmie Johnson und Hamlin. Edwards letzter Boxenstopp lag lange zurück und er hatte mit seinen schwächer werdenden Reifen zu kämpfen. In Runde 462 war es soweit: Hamlin zog vorbei und war nicht mehr zu stoppen. Der Gibbs-Toyota-Pilot konnte seinen Vorsprung auf 1.103 Sekunden bis zum Ziel kontinuierlich ausbauen und holte seinen 20. Sprint-Cup-Sieg.

Zweiter wurde Johnson vor Hendrick-Teamkollege Jeff Gordon. Brian Vickers erzielte bei seinem sechsten Saisoneinsatz mit Rang vier bereits sein drittes Top-5-Ergebnis. Wie in der Vorwoche belegte Marcos Ambrose Platz fünf. Die Top-10 komplettierten Kyle Busch, Clint Bowyer, Logano, Kahne und Paul Manard. Edwards musste vier Runden vor Rennende neue Reifen aufziehen und wurde bis zum 22. Platz durchgereicht.

Tony Stewart und Danica Patrick nach Unfall stinksauer

Danica Patrick beschimpft Regan Smith - Foto: NASCAR

Brad Keselowski, der Sieger der letzten beiden Bristol-Rennen, musste nach zwei Mauerkontakten in Runde 271 die Garage aufsuchen. Titelverteidiger Tony Stewart hatte sich nach zwischenzeitlichem Rundenrückstand in Runde 333 bis auf Rang eins vorgekämpft. Er hatte gerade Kenseth von der Spitze abgelöst und wurde bei dessen Konter die die Mauer befördert. Wütend warf der Champion nach dem Ausscheiden seinen Helm Richtung Kenseths Fahrzeug.

Auch Danica Patrick hatte bei ihrem vierten Sprint-Cup-Auftritt in dieser Saison kein Glück. Bereits nach 50 Runden lag sie eine Runde zurück. Patrick konnte sich mit guter Strategie zurückrunden und lag zwischenzeitlich sogar auf dem 18. Rang. Doch dann löste sie nach einem Unfall unverschuldet die letzte Caution aus und wurde als 29. gewertet. Immerhin was das ihr bisher bestes Ergebnis.

Kyle Busch übernimmt Wild Card von Ryan Newman

Ryan Newman verliert Chase-Platz nach Unfall - Foto: NASCAR

Im Gesamtstand führt Biffle nach seinem 19. Platz nur noch mit 11 Punkten vor dem neuen Zweiten Johnson. Dritter ist jetzt Earnhardt vor Kenseth. Die ersten vier Fahrer sind mit ihrer Punkteausbeute bereits für den Chase qualifiziert. Kasey Kahne besitzt weiter die erste "Wild Card". Ryan Newman verlor nach einem Unfall und Rang 36 das zweite "Wild-Card"-Ticket an Kyle Busch. Die Fahrer auf den Positionen fünf bis 18 fahren in den nächsten zwei Rennen die restlichen acht Chase-Teilnehmer aus.

Ergebnis: IRWIN Tools Night Race
Bristol Motor Speedway

1. Denny Hamlin (Toyota), 47/4 Punkte
2. Jimmie Johnson (Chevrolet), 43/1 Punkte
3. Jeff Gordon (Chevrolet), 41/0 Punkte
4. Brian Vickers (Toyota), 41/1 Punkte
5. Marcos Ambrose (Ford), 40/1 Punkte
6. Kyle Busch (Toyota), 38/0 Punkte
7. Clint Bowyer (Toyota), 37/0 Punkte
8. Joey Logano (Toyota), 38/2 Punkte
9. Kasey Kahne (Chevrolet), 36/1 Punkte
10. Paul Menard (Chevrolet), 34/0 Punkte

Gesamtstand: Rennen 24/36 (Top 10)

1. (0) Greg Biffle, 849 Punkte (2 Siege)
2. (+2) Jimmie Johnson, -11 Punkte Rückstand (3 Siege)
3. (0) Dale Earnhardt Jr., -15 Punkte (1 Sieg)
4. (-2) Matt Kenseth, -26 Punkte (1 Sieg)
5. (+1) Martin Truex Jr., -52 Punkte
6. (+1) Clint Bowyer, -55 Punkte (1 Sieg)
7. (-2) Brad Keselowski, -59 Punkte (3 Siege)
8. (+2) Denny Hamlin, -75 Punkte (3 Siege)
9. (-1) Kevin Harvick, -82 Punkte
10. (-1) Tony Stewart, -103 Punkte (3 Siege)
2 Wild Cards* (Top 20) Chase for the Sprint Cup
11. (0) Kasey Kahne*, -119 Punkte (2 Siege)
13. (+1) Kyle Busch*, -142 Punkte (1 Sieg)
14. (+2) Jeff Gordon, -158 Punkte (1 Sieg)
15. (-2) Ryan Newman, -161 Punkte (1 Sieg)
16. (+1) Marcos Ambrose, -170 Punkte (1 Sieg)
18. (0) Joey Logano, -211 Punkte (1 Sieg)


Weitere Inhalte:

Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x