MX/SX - Max Nagl zurück auf dem Motorrad

Training in Lommel und Olmen

Max Nagl sitzt gut fünf Wochen nach seinem Trainingsunfall im niederländischen Eersel wieder auf dem Motorrad.

Motorsport-Magazin.com - Honda-Werkspilot Max Nagl trainierte am Mittwoch in Lommel und am Donnerstag im Hondapark Olmen erstmals seit seiner Verletzungspause wieder auf dem Motorrad.

Bereits am Montag reiste Nagl zu einer weiteren Untersuchung zu Dr. Toon Claes nach Herentals. Dort bekam der Oberbayer die Freigabe wieder in das Motorradtraining einzusteigen. Beide Handverletzungen sind sehr zufriedenstellend verheilt. Das Konditionstraining konnte er bereits vor drei Wochen wieder aufnehmen. Zunächst nur auf dem Heimtrainer, ging es aber dann schon bald wieder mit dem Rennrad auf die Straße.

Die ersten beiden Trainingstage auf dem Bike waren gut, es braucht aber noch einiges an Training für einen Grand Prix.
Max Nagl

"Ich bin überglücklich, dass ich schon jetzt wieder mit dem Motorrad trainieren kann. Die letzten Wochen waren schwierig, wenn du Woche für Woche siehst wie in der WM die Punkte vergeben werden und selbst kannst du nichts tun. Die ersten beiden Trainingstage auf dem Bike waren gut, es braucht aber noch einiges an Training für einen Grand Prix. Ich konnte für den Oberkörper die letzten Wochen ja überhaupt nichts machen, das macht sich natürlich sofort bemerkbar. Wir schauen jetzt wie das Training kommende Woche verläuft und dann entscheide ich zusammen mit HRC wann ich mein erstes Rennen fahre. Wenn alles normal verläuft, will ich beim Großen Preis von Deutschland in Teutschenthal wieder am Gatter stehen. Ich werde meine Fans auf dem Laufenden halten und bekannt geben wann nun endgültig mein Comeback sein wird", verspricht der 26-Jährige.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x