MX/SX - Nagl an beiden Händen verletzt

Unfall beim Training in den Niederlanden

Am vergangenen Mittwoch ereignete sich auf der Motocross Strecke in Eersel/Niederlande ein folgenschwerer Unfall.

Motorsport-Magazin.com - Der HRC Honda Werkspilot Max Nagl stürzte in den Niederlanden schwer. Nagl schlug nach einem Sprung in das Motorrad eines gestürzten Piloten ein. Insgesamt waren in den Unfall fünf Piloten verwickelt. Der 26-Jährige wurde direkt mit der Ambulanz in das Krankenhaus nach Tilburg gebracht. Dort wurden die Verletzungen an den Händen erstversorgt. Am Donnerstag ging es zu Dr. Claes, einem Spezialisten in Belgien. Hier wurden der Bruch des Kahnbeins an der rechten Hand und die Verletzung der Kapsel an der linken Hand diagnostiziert.

Nach dem Einschlag habe ich mich mehrfach überschlagen. Ich habe sofort gemerkt, dass die Hände verletzt sind
Max Nagl

Die Verletzung des Kahnbeins wurde am Freitag bei Dr. Claes operiert. Der Eingriff, bei welchem der Bruch verschraubt wurde, ist gut und problemlos verlaufen. Etwas komplizierter ist die Kapselverletzung. Diese muss selbst verheilen und das wird einige Wochen in Anspruch nehmen. Nagl und das Team HRC Honda World Motocross planen seine Rückkehr in die MXGP Weltmeisterschaft für den Großen Preis von Italien am 15. Juni in Maggiora.

"Es war ein fürchterlicher Sturz in Eersel, um mich herum lagen nur noch Fahrer. Nach dem Einschlag habe ich mich mehrfach überschlagen. Ich habe sofort gemerkt, dass die Hände verletzt sind. Zunächst war nicht klar ob auch eine oder mehrere Rippen etwas abbekommen haben. Zum Glück sind das aber nur Prellungen. Der Start in die Saison war so vielversprechende, ich war körperlich in super Form und wollte unbedingt in Valkenswaard wieder richtig angreifen. Irgendwie klebte mir das Pech seit Sonntag früh in Bulgarien am Schuh. Mir ist aber auch bewusst, dass ich in Eersel noch viel Glück hatte, es hätte wesentlich schlimmer ausgehen können. Ich möchte mich auf diesem Weg bei meiner Freundin Sabi bedanken, die mir in der erneut schweren Zeit zur Seite steht. Vielen Dank an meine Fans, es ist überwältigend wie viele Genesungswünsche mich erreicht haben. Ich hoffe bis Maggiora klappt es und dann freue ich mich natürlich auf den Heim Grand Prix in Teutschenthal", so Nagl zu dem Unfall.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x