MX/SX - Paulin und Herlings siegen in Bulgarien

Erster Saisonsieg für den Franzosen

Die Gewinner des fünften Grand Prix der Saison heißen Gautier Paulin und Jeffrey Herlings. Antonio Cairoli musste sich in der MX1 mit Platz zwei begnügen.
von

Motorsport-Magazin.com - Bulgarien ist für Gautier Paulin ein gutes Pflaster. Der Franzose gewann wie im Vorjahr den Grand Prix in Sevlievo und triumphierte damit beim fünften Rennwochenende zum ersten Mal in dieser Saison. Der Kawasaki-Pilot siegte nach einem starken Qualifying im ersten Wertungslauf vor Kevin Strijbos und Clement Desalle, während der Meisterschaftsführende Antonio Cairoli nur Vierter wurde.

Es war großartig, Kopf an Kopf mit Antonio Cairoli zu racen, da es schwierig zu akzeptieren war, dass er bisher so viele Rennen gewonnen hat
Gautier Paulin

Im zweiten Lauf hatte dann aber der Italiener die Nase vorne und verwies Paulin auf den zweiten Rang, Platz drei ging an Desalle. "Das war ein sehr gutes Wochenende", strahlte Paulin nach dem Gesamtsieg des Grand Prix. "Es war großartig, Kopf an Kopf mit Antonio Cairoli zu racen, da es schwierig zu akzeptieren war, dass er bisher so viele Rennen gewonnen hat."

Der italienische KTM-Pilot konnte sich jedoch mit dem zweiten Gesamtrang trösten, den er vor Desalle eroberte. Dahinter folgten Strijbos, Jeremy van Horebeek sowie Tommy Searle. Max Nagl belegte den neunten Platz. In der Weltmeisterschaft lacht weiterhin Cairoli (235 Punkte) von der Spitze, Paulin (195) konnte ihm jedoch etwas näher kommen. Sechs weitere Zähler dahinter lauert Desalle.

Momentan bin ich der einzige, der mich stoppen kann
Jeffrey Herlings

In der MX2-Wertung dominierte in Bulgarien einmal mehr Jeffrey Herlings nach Belieben. Der Niederländer in Diensten von KTM siegte in beiden Wertungsläufen überlegen und trug somit auch den Gesamtsieg davon. "So weit, so gut", strahlte Herlings. "Es ist nie einfach und ich habe bisher ein paar Fehler gemacht, glücklicherweise aber nicht an einem Sonntag. Momentan bin ich der einzige, der mich stoppen kann."

Jordi Tixier fuhr auf den zweiten Platz und bescherte KTM einen Doppelerfolg, während Alessandro Lupino zum ersten Mal den Sprung auf das Treppchen schaffte. Im Gesamtklassement dreht Herlings (250 Punkte) weiterhin einsam seine Runden an der Spitze, Tixier (185) und Glenn Coldenhoff (157) weisen bereits stattlichen Rückstand auf.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x