MX/SX - Red Bull X-Fighters - Sherwood siegt vor Torres

Kiwi gewinnt im Land der Champions

Mit einem ganz knappen Sieg über Lokalmatador Dany Torres holte sich Levi Sherwood in der Stierkampfarena die Führung bei der Red Bull X-Fighters World Tour.

Motorsport-Magazin.com - Wirtschaftlich gebeutelt, aber sportlich stärker denn je. Spanien, das Land der Motorsport- und Fußball-Champions, dominierte auch den Tourstopp der Red Bull X-Fighters World Tour in der berühmten Stierkampfarena von Las Ventas. Mit Dany Torres und Maikel Melero standen gleich zwei Lokalmatadore auf dem Podium, nur der Neuseeländer Levi Sherwood als Sieger platzte in die rot-gelb-rote Party. Kiwi Sherwood, der nun in der Gesamtwertung der weltgrößten FMX-Tour deutlich in Führung liegt, musste im K.o-System zweimal hart kämpfen. Zunächst hatte er gegen den Franzosen Thomas Pages, der mit seinem Special Flip - einem Rückwärtssalto am fliegenden Motorrad - für Furore sorgte, die Gunst der Jury auf seiner Seite, ehe er Torres im Finale hauchdünn bezwang.

Nicht ins Geschehen eingreifen konnte der bislang Führende der Tour, der Amerikaner Todd Potter, der den Abend nach einem Sturz in der Qualifikation mit einer Rippenverletzung im Krankenhaus verbrachte. Der Tross der weltbesten Motocross Freestyler zieht nun weiter nach Deutschland, wo am 11. August im Olympiastadion in München die fünfte Station am Programm steht.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x