MX/SX - Heimspiel für Dany Torres

X-Fighters im Land des Fußball-Europameisters

Am 20. Juli kehren die Red Bull X-Fighters zum elften Mal nach Madrid zurück, um auf dem Plaza de Toros de Las Ventas ein FMX-Feuerwerk zu zünden.

Motorsport-Magazin.com - Spätestens seit dem historischen Sieg der spanischen Nationalelf im Finale der Fußball-Europameisterschaft vor rund einer Woche befindet sich ganz Spanien im Ausnahmezustand. Am 20. Juli will nun der amtierende X-Fighters-Gesamtsieger Dany Torres für ein weiteres sportliches Highlight sorgen und mit seinem dritten Heimsieg in vier Jahren die letzte Chance auf eine erfolgreiche Titelverteidigung wahren. Unter einem sternenklaren Madrider Himmel gelang dem Spanier vor genau einem Jahr sein letzter Sieg auf der Red Bull X-Fighters World Tour. Nach dem ersten EM-Titel Spaniens im Jahr 2008 hatte Torres den Erfolg seiner geliebten Nationalelf mit einem FMX-Auftritt im Trikot seines Namensvetters Fernando Torres gefeiert, der mit seinem Tor wenige Tage davor das Endspiel entschieden hatte. Der Madrid-Stopp hat sich mittlerweile zu einem Fixpunkt in dem X-Fighters-Kalender entwickelt und gilt als größtes Freestyle-Motocross-Event Europas.

Für mich ist Madrid das beste Event des Jahres
Dany Torres

Nach seiner Knöchel-Verletzung am Anfang der Saison ist Torres zwar endlich wieder fit, doch in der Gesamtwertung 2012 liegt er ganze 85 Punkte hinter dem Erstplatzierten Todd Potter (USA) auf Rang neun. Für den Gesamtsieger 2011 ist das allerdings kein Grund zur Sorge: Vergangenes Jahr holte der Spanier mit einem Sieg in Madrid und einem starken Saisonabschluss einen Rückstand von 120 Punkten auf Nate Adams auf, um erstmals den X-Fighters-Titel zu gewinnen. Vier seiner insgesamt sechs Siege auf der Red Bull X-Fighters World Tour feierte Torres in Europa, und mit einer starken Leistung nächste Woche in Madrid und im August in München könnte er die Gesamtführung übernehmen.

"Für mich ist Madrid das beste Event des Jahres", so Torres, der in der 62 Meter breiten Stierkampfarena auch einige neue Tricks zeigen will. "Spanien ist das beste Land mit der besten Location und den verrücktesten Fans. Ich freue mich riesig auf das Publikum dort - das ist mein Publikum." Nach dem ersten spanischen X-Fighters-Event in Valencia im Jahr 2001 hat sich der Stopp in der Hauptstadt seit 2002 zum absoluten Highlight des X-Fighters-Kalenders entwickelt.

Nach der windbedingten Absage des Events in Istanbul freut sich auch Potter, der den zweiten Saisonstopp im kalifornischen Glen Helen für sich entscheiden konnte, auf das Saisonhighlight in Madrid. Der US-Amerikaner führt derzeit die Gesamtwertung an, fünf Punkte vor dem Dubai-Sieger Levi Sherwood. "Auf Madrid freue ich mich total", so Potter, der bei seinem fünften X-Fighters-Event erstmals den berühmten spanischen Fans einheizen wird. "Hoffentlich werde ich genug Tricks auf Lager haben, um auch dort zu gewinnen."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x