Motorsport - Prügelei zwischen Olivier Panis und Adrien Tambay

In der Trophee Andros fliegen die Fäuste

Das beinharte Duell auf der Strecke reichte Olivier Panis nicht. Er ging nach dem Rennen der Trophee Andros auf Konkurrent Adrien Tambay los.
von
Olivier Panis schlägt nach Eisrennen auf Adrien Tambay ein: (01:05 Min.)

In der Trophee Andros ist es am Wochenende nicht nur auf der Strecke zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei großen Namen des französischen Motorsports gekommen. Der ehemalige Formel-1-Pilot Olivier Panis und Ex-DTM-Pilot Adrien Tambay, Sohn des ehemaligen Formel-1-Piloten Patrick Tambay, lieferten sich zunächst ein beinhartes Duell auf der Strecke. Der auf Platz vier liegende Panis attackierte in der letzten Runde den vor ihm fahrenden Tambay, der sich kurz darauf rächte und Panis in die Streckenbegrenzung aus Strohballen schickte. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Während Formel-1-Pilot Romain Grosjean als Sieger gefeiert wurde, fingen die Kameras von L'Equipe im Hintergrund ein, wie Panis zu Tambay rennt und auf ihn einschlägt. Da Tambay zu diesem Zeitpunkt noch seinen Helm trug, stand er ohne ersichtliche Verletzungen als Drittplatzierter auf dem Podest. Auf der Webseite von L'Equipe empören sich die User über das Verhalten von Tambay auf der Strecke, aber noch mehr über die anschließende Reaktion von Panis. Diese sei indiskutabel und eine Schande, eines Piloten wie Panis unwürdig.

Panis hatte den ersten Lauf in Alpe d'Huez gewonnen und liegt in der Gesamtwertung auf Rang drei. Die auf kurzen Eis-Kursen ausgetragene Serie gibt es seit 1990. Sie hat in ihrer Geschichte bereits viele bekannte Namen gesehen wie Alain Prost (drei Gesamtsiege), Jacques Villeneuve, Yvan Muller (zehn Gesamtsiege), Stephane Peterhansel und Fabien Barthez.


Weitere Inhalte:

Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter