Motorsport - F3-Qualifying: Russell in letzter Sekunde auf Pole

Günther trotz Unfall auf Platz 7

George Russell flog in den letzten Minuten des Macau-Qualifyings zur Pole. Maximilian Günther startet im Quali-Rennen am Samstag trotz Crash von Platz sieben.
von

Motorsport-Magazin.com - Krimi beim 2. Qualifying der Formel 3 in Macau: George Russell schnappte sich in allerletzter Sekunde die Pole Position für das Qualifikationsrennen am Samstag. Der Hitech-Pilot konnte sich als Einziger in den Schlussminuten verbessern, nachdem die Session mit roten Flaggen unterbrochen werden musste. Russell verdrängte seinen britischen Landsmann Callum Ilott von der Pole Position, nachdem dieser die Zeitenliste lange Zeit angeführt hatte. Auf Platz drei ordnete sich der Macau-Sieger von 2012, Antonio Felix Da Costa, ein.

"Nach der zweiten roten Flagge fuhr ich wieder raus und ich Lisboa wurden Flaggen geschwenkt, die auf eine rutschige Fahrbahn hinwiesen", sagte Pole-Setter Russell. "Ich wusste nicht, warum. Als ich dann über die Kuppe fuhr, sah ich etwas Regen. Aber das Grip war noch vorhanden. Ich war sicher, dass ich mich nicht verbessern würde. Aber ich wusste, dass P1 selbst möglich sein würd, wenn ich einen Unfall baue. Die Runde ist mir dann auch gelungen - der Mittelsektor war einfach großartig."

Neben Felix Da Costa fuhr mit Sergio Sette Camara ein zweiter Carlin-Pilot in die zweite Startreihe. Stark präsentierte sich erneut der japanische Formel-3-Meister Kenta Yamashita mit Platz fünf. Hinter Jake Hughes (Carlin) erzielte Maximilian Günther den siebten Startplatz und war damit bestplatzierter Fahrer seines Teams Theodore Racing. Teamkollege Felix Rosenqvist, der amtierende Macau-Champion, wurde Achter. Shooting-Star Lando Norris und 2011 Macau-Sieger Daniel Juncadella komplettierten die Top-10.

Rote Flaggen in der Schlussphase

Zehn Minuten vor Sessionende musste das Qualifying erstmals mit roten Flaggen unterbrochen werden. Der Japaner Daiki Sasaki war in den Esses in die Leitplanken geknallt. Nach einer fünfminütigen Pause wurde das Qualifying wieder aufgenommen. Wenige Minuten später mussten die Marschalls erneut rote Flaggen schwenken. Maximilian Günther war in der letzten Kurve mit dem Heck in die Leitplanken eingeschlagen. Der Macau-Rookie belegte zu diesem Zeitpunkt den siebten Platz. Günther konnte sein Auto unverletzt verlassen.

Das Qualifying begann mit einer Verzögerung von 30 Minuten, nachdem beschädigte Leitplanken aus dem vorangegangenen GT-Qualifying zunächst repariert werden mussten. Das Qualifying-Rennen der Formel 3 steigt am Samstag 06:50 Uhr deutscher Zeit und geht über zehn Runden. Das Ergebnis ist ausschlaggebend für das Hauptrennen am Sonntag (08:30 Uhr).

2. Qualifying - Top-10

1. George Russell 2:10.100
2. Callum Ilott 2:10.470
3. Antonio Felix Da Costa 2:10.501
4. Sergio Sette Camara 2:10.716
5. Kenta Yamashita 2:10.731
6. Jake Hughes 2:10.776
7. Maximilian Günther 2:10.996
8. Felix Rosenqvist 2:11.054
9. Lando Norris 2:11.067
10. Nick Cassidy 2:11.341
...
15. David Beckmann 2:11.775
...
23. Ferdinand Habsburg 2:12.879


Weitere Inhalte:

Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter