Motorsport - Indien: Schumacher gegen Maldonado und Co.

Vorbereitung für die Formel 3

Mick Schumacher startet während des Winters in der indischen MRF Challenge. Einige seiner Gegner haben prominente Namen. Auftakt am kommenden Wochenende.
von

Motorsport-Magazin.com - Mick Schumacher wird auch im Motorsport-Winter nicht langweilig. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher startet in der indischen MRF Challenge. Los geht es bereits am kommenden Wochenende in Bahrain. Im Rahmen der WEC Sportwagenweltmeisterschaft starten Schumacher und Co. zu den ersten vier Rennen der Wintersaison. Der Rennkalender der MRF Challenge umfasst insgesamt vier Wochenenden. Dubai, Indien und Chennai folgen bis Februar 2017 nach dem Auftakt in Bahrain.

In der MRF-Meisterschaft trifft Schumacher auf alte Weggefährten. Etwa Joey Mawson, mit dem er sich dieses Jahr einen engen Titelkampf in der deutschen Formel 4 lieferte - und am Ende den Kürzeren zog. Zum zweiten Mal in der indischen Formelserie startet Harrison Newey. Der Sohn von F1-Designer Adrian Newey war vor zwei Jahren Schumachers Teamkollege in der Formel 4 bei Van Amersfoort. Mit Juri Vips und Ralf Aron trifft Schumacher zudem auf zwei Fahrer, die in der abgelaufenen Saison ebenfalls für das Prema Powerteam antraten.

Schumacher gegen Maldonado

Ein weiterer interessanter Name in der Starterliste ist Manuel Maldonado. Der Cousin des ehemaligen Formel-1-Piloten Pastor Maldonado hat 2016 seine erste Saison im Formelsport absolviert. Manuel fuhr in der italienischen F4-Meisterschaft, belegte aber meist die hinteren Plätze. Schumacher ist nicht der einzige Deutsche, der sich über den Winter in der indischen Serie die Rennschärfe behalten will. Landsmann Kim Luis Schramm ist ebenfalls am Start. 18 Fahrer treten insgesamt in der MRF an.

Schumacher kennt die Serie bereits. Im vergangenen Winter ging er beim Saisonfinale in Chennai an den Start. In den vier Rennen fuhr der amtierende deutsche und italienische F4-Vizemeister zweimal auf das Podium. Dieses Jahr kommen überarbeitete Rennwagen zum Einsatz, die rund 210 PS leisten. Die MRF Challenge dürfte Schumacher vor allem als Vorbereitung auf die Formel-3-Europameisterschaft dienen, in die er 2017 vermutlich aufsteigen wird.


Weitere Inhalte:

Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter