Mehr Motorsport - McLaren zeigt den 650S GT3 für 2015

Neues GT3-Modell von McLaren für die kommende Saison auf Basis des 650S

McLaren hat nach den Erfahrungen mit dem MP4-12C GT3 nun das neue GT3-Modell 650S für 2015 entwickelt.

Motorsport-Magazin.com - Die zweite Generation eines GT3-Sportwagens von McLaren steht in den Startlöchern. Im Rahmen des "Goodwood Festival of Speed" in England hat McLaren am Wochenende den neuen 650S GT3 vorgestellt. Der 650S GT3 löst ab dem kommenden Jahr den MP4-12C GT3 ab, der seit 2012 auch im ADAC GT Masters an den Start geht.

Das neue GT3-Modell des Formel-1-Rennstalls basiert auf dem kürzlich vorgestellten Serienmodell 650S und baut unverändert auf dessen leichten und extrem steifen Kohlerfaser-MonoCell-Chassis auf. Für den 650S GT3 wurde der Stahl-Überrollkäfig überarbeitet und ist nun nicht nur leichter, sondern bietet dem Fahrer mehr Platz.

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger hat der 650S eine überarbeitete Aerodynamik mit einer deutlich aggressiveren Optik an der Front sowie eine optimierte Kühlung. McLaren hat sich auch dem Fahrwerk angenommen, der 650 S hat eine überarbeitete Fahrwerksgeometrie mit einer um 52 Millimeter breiteren Spur.

Günstigere Einsatzkosten standen ganz oben im Lastenheft bei der Entwicklung des 650S. McLaren konnte das unter anderem durch eine deutliche Verlängerung von Laufzeiten sowie längeren Revisionsintervallen für Motor und Getriebe erreichen.

Auch im Innenraum hat sich beim McLaren einiges getan. Das Cockpit ist nun noch mehr fahrerorientiert gestaltet als zuvor. Der Sitz ist direkt mit dem Chassis verbunden, das Cockpit passt sich durch ein verstellbares Lenkrad und verstellbare Pedale an den Fahrer an. Damit McLaren-Piloten bei Hitzrennen einen kühlen Kopf behalten, wurde die Belüftung des Innenraums verbessert.

Unverändert zum Vorgänger ist der Motor. Der 650S setzt auf die neueste Version des bewährten "M838T" 3,8-Liter-V8-Doppelturbo-Motors der auch im 12C GT3 zum Einsatz kommt. Abhängig von der jeweils gültigen Fahrzeugeinstufung leistet der V8 mehr als 500 PS.

McLaren hat beim 650S die Erfahrungen aus dem 12C GT3 einfließen lassen und wird das neue GT3-Modell im Sommer weiter intensiv testen. Die ersten Kundenfahrzeuge werden die Briten im Herbst ausliefern. Aktuelle 12C GT3 können mit einem Upgrade-Kit auf den neuen Stand aufgerüstet werden. McLaren plant 15 Exemplare des neuen GT3-Supersportwagen zum Preis von 330.000 Pfund (rund 411.000 Euro) zu verkaufen und rechnet damit, dass weitere 15 Modelle des 12C GT3 auf den neuen Stand aufgerüstet werden.


Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x