Mehr Motorsport - ADAC Procar - Saisonstart in Oschersleben

26 Tourenwagen beim Auftakt

Am kommenden Wochenende startet die Deutsche Tourenwagen Challenge - ADAC Procar in Oschersleben mit 26 Fahrzeugen in drei Divisionen in die neue Saison.

Motorsport-Magazin.com - Mit drei Divisionen, Piloten aus sechs Nationen und 26 Fahrzeugen startet die Deutsche Tourenwagen Challenge - ADAC Procar in die Saison 2014. Neben den bekannten Division 2-Tourenwagen gehen in der Motorsport Arena Oschersleben erstmals die populären MINIs mit an den Start und die brandneuen Tourenwagen mit 1,6 Liter Turbomotor, die für die Division 1 in der Winterpause gebaut wurden.

Für reichlich Abwechslung und spannenden Tourenwagensport ist beim Saisonstart der DTC/ADAC Procar in der Magdeburger Börde gesorgt. Im Rahmen des ADAC GT Masters geben die 26 Piloten sowohl am Samstag als auch am Sonntag in den 25-minütigen Sprintrennen alles. Das erste Rennwochenende dient der Positionierung, schließlich gehen das erste Mal die drei Divisionen gemeinsam auf die Strecke.

Brandneue Fahrzeuge, bekannte Gesichter

Heiße Fights in der Division 1 - Foto: ADAC

Viel zu bestaunen werden die Fans in der Division 1 haben: Wolf Racing kehrt 2014 in die DTC/ADAC Procar zurück und bringt nicht nur einen frisch aufgebauten Ford Fiesta ST mit 1,6 l Turbomotor, sondern auch den ehemaligen GT-Masters-Pilot Heiko Hammel mit nach Oschersleben. Hammel trifft unter Anderem auf den russischen Tourenwagen-Meister Mikhail Grachev, den amtierenden Vizemeister der DTC/ADAC Procar Johannes Leidinger sowie die beiden MINI-erfahrenen Piloten Franjo Kovac und Reinhard Nehls, die in ihren auf- und umgerüsteten MINIs antreten. Der neue Division 1-Bolide von den Tourenwagenspezialisten von ETH Tuning wird von Arno Dahm pilotiert.

Wer beerbt David Griessner als Meister der Division 2?

In der Division 2 bahnt sich ein bekanntes Duell an: Für Glatzel Racing gehen mit Ralf Glatzel, Yury Krauchuk, Thomas Krebs und Ronny Reinsberger gleich vier Piloten auf Punktejagd. Das ETH-blaue Lager wird durch Andreas Rinke, Alexander Rambow und Rekord-Champion Guido Thierfelder vertreten. Zwischen die beiden rivalisierenden Großteams mischen sich Michael Kowalski, der in Oschersleben mit Heimvorteil und einer Extraportion Motivation antritt und Olaf Müller, der mit seinem orangenen Citroen C2 bereits bei den Arena Testtagen vor Saisonbeginn erste Trainingsrunden drehte.

Mission Titelverteidigung für Thomas Tekaat beginnt

Die MINIs bleiben erhalten - Foto: racevision.de

Knapp wird es auch in der Division 3 werden, die den ehemaligen Cup-Fahrzeugen der MINI Trophy vorbehalten ist. Der amtierende Meister Thomas Tekaat tritt an, um seinen Titel zu verteidigen und bekommt bekannte Konkurrenz: Steve Kirsch, Henry Littig, Dirk Lauth und Bernhard Wagner sind ihm aus den letzten Jahren bestens bekannt und inzwischen rennerfahrene MINI-Profis. Dazu treten die beiden Rennladies Victoria Fross und Lisa-Christin Brunner an, um der männlichen Konkurrenz Punkte abzuknöpfen. Das gleiche Ziel haben die beiden neuen MINI-Fahrer Kai Jordan und Michael Heide, die das erste Mal ein Rennwochenende in ihren neuen Fahrzeugen bestreiten.

Die beiden 25-minütigen Rennen können im Internet per Livestream auf der Website www.adac-procar.de verfolgt werden.


Weitere Inhalte:

Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x