Mehr Motorsport - RCN - Karch erster Gesamtsieger 2014

Gelungener Auftakt der Rundstrecken-Challenge Nürburgring

Der Preis der Schlossstadt Brühl endete mit einer Überraschung. Claudius Karch im Porsche Cayman R von Mathol Racing holte sich seinen ersten Gesamtsieg.

Motorsport-Magazin.com - Das Wetter hätte bei der Premiere der Rundstrecken-Challenge Nürburgring auf der Nordschleife besser sein können. Eine dichte Wolkendecke verdunkelte den gesamten Tag den Himmel in der Eifel. Aber immerhin blieb es trocken, während die 162 RCN-Teilnehmer auf der 24h-Rennen-Streckenvariante des Nürburgrings (GP-Kurs und Nordschleife) ihre Runden zogen.

"Damit hätte ich nicht gerechnet. Zu Beginn machte mein Fahrwerk einige Probleme, die wir aber zum Glück beim Tankstopp beheben konnten. Zum Schluss ist dann noch das ESP ausgefallen." Auch der zweite Platz ging an einen Teilnehmer aus der Klasse V6. Dieter Weidenbrück (Wesseling) steuerte seinen Porsche 991 ohne Probleme ins Ziel: "Ein gelungener Auftakt. Es hat Spaß gemacht."

Platz drei ging an den Pechvogel des Tages. Lange hatte Marcus Löhnert mit den Audi TTS wie der sichere Sieger ausgesehen. Doch eine längere Passage unter Doppelgelb bescherte ihm in seiner zweiten Bestätigungsrunde 60 Strafsekunden, weil er zu langsam unterwegs war. "Das war ärgerlich, aber nicht zu verhindern, weil ich an einer Unfallstelle fast Schritttempo fahren musste. Ich hätte gern gewonnen, aber vielleicht klappt es dann beim nächsten Mal."

Die ersten RCN-Tabellenführer der Saison heißen Stephan Reuter/Herbert Neumann im BMW 318i compact, die die mit 16 Teilnehmern größte Klasse des Feldes H4 gewannen. "Wir sind sehr zufrieden. Das neue Auto ist gut gelaufen, auch wenn es noch Verbesserungspotenzial gibt. Auf jeden Fall ein guter Start in die Saison."


Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x