Mehr Motorsport - Kolumne - Ellen Lohr

Truck Race Europameisterschaft Jarama - Samstag

Ellen Lohr schreibt in ihrer Kolumne über die Besonderheiten der Truck Race Europameisterschaft in Jarama.
von

Motorsport-Magazin.com - Wow, was für ein Tag. Ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll, denn ich habe zwei wirklich superspannende Rennen mit sehr befriedigenden Ergebnissen hinter mir.

Der Reihe nach. In Jarama ist traditionell immer ein sehr grosses Teilnehmerfeld am Start, da hier parallel und im gleichen Rennen wie die EM auch um spanische Meisterschaftspunkte gekämpft wird. Insgesamt treten 27 Fahren an. Davon ist einer, Mariezcurenna, in einem Top MAN unterwegs und der Rest in eher alten Kisten. Den unaussprechlichen Namen sollten später übrigens noch viele in ihren Geschichten erwähnen, denn der Spanier hat ungewollt vielleicht die Meisterschaft entschieden.

Doch zunächst mal zu Rennen eins. Ich habe einen Superstart und habe all die Fahrer, von denen ich anderthalb Jahre als Gegner geträumt habe, die ich aber nie erreichen konnte, hinter mir. Für die die es interessiert: Blaise, Robineau, Vojtisek etc. Das schöne ist: ich kann sie auch das ganze Rennen hinter mir halten. Deshalb ist mein 12. Platz aus dem ersten Rennen ein unheimlich befriedigendes Ergebnis. Wirklich hart und ehrlich erkämpft.

Teilweise ging es recht rustikal zu - Foto: Ellen Lohr

Im zweiten Lauf spielen dann erstmal zwei Spanier die Hauptrollen, nämlich oben erwähnter und Meisterschaftsleader Albacete. Es kommt zum folgenschweren Crash. Folgenschwer, da Albacetes Truck Schrott ist. Folgenschwer für's Rennen, das mit einer roten Flagge unterbrochen wird und leider auch folgenschwer für mich, da man mir von hinten in die Seite rasselt und ich auf der rechten Seite einen arg demolierten 'Big Boy' nur mit Mühe nach dem Abbruch zurückschleppen kann. Die seitlichen Träger blockieren das Vorderrad. Das Ganze bedeutet für mich, nach Reparatur vom letzten Platz aus (re)starten zu müssen. Das ist insofern Mist, als dass man sich erstmal durch die gesamte 'spanische Meisterschaft' kämpfen muss. Aber das geht recht flott und am Ende schaut wieder ein 12. Platz heraus. Da Blaise und Vojtisek den Restart nicht geschafft haben, ärgere ich mich aber auch ein bisschen über den Unfall in der ersten Kurve, da hätte sogar mehr rausspringen müssen.

Am Abend kommen dann diverse Nachrichten von der Rennleitung. Erstens ist Mariezcurenna für die morgigen Rennen nach hinten strafversetzt und zweitens darf Antonio Albacete am Sonntag mit dem Truck seines Teamkollegen Markus 'Oese' Östreich an den Start gehen. Vorausgesetzt, dass alle Fahrer zustimmen. Tja und da kommt nun neben dem Gast-Spanier auch mein Ex Teamkollege Orsini ins Spiel. Bis jetzt verweigert er nämlich als einziger diese Unterschrift, um sich auf diesem Wege bei Jochen Hahn, Albacetes ärgstem Verfolger in der Meisterschaftswertung, für diverse Hilfen in der Vergangenheit zu bedanken. Mal sehen, mit wem am Steuer Oeses Truck morgen angreifen wird...

Ergebnisse des Tages:
1. Lauf: 1. Albacete 2. Hahn 3. Östreich 4. Kiss 5. Lacko
2. Lauf: 1.Markus Östreich 2. Norbert Kiss 3. Jochen Hahn 4. Janiec 5. Vrsecky


Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x