Mehr Motorsport - Auto GP: Kalender umfasst acht Rennwochenenden

Erstmals am Nürburgring

Die Auto GP wird 2013 erstmals am Nürburgring gastieren, während die Rennen in Brasilien und den USA nicht mehr im Kalender aufscheinen.
von

Motorsport-Magazin.com - Der Auto-GP-Kalender der Saison 2013 umfasst acht Rennwochenenden, wobei die Serie erstmals in Russland antreten wird, während die Rennen in Brasilien und den USA nicht mehr im Programm aufscheinen. Der Saisonauftakt erfolgt abermals im März in Monza, das Finale geht am 6. Oktober im tschechischen Brünn über die Bühne.

Die vier ersten Rennen in Monza, Marrakesch, Budapest und Moskau finden im Rahmen der WTCC statt. Im August gibt sich die Auto GP erstmals am Nürburgring die Ehre und gastiert gemeinsam mit der DTM in der Eifel, ehe es in Donington weitergeht. Ein weiteres Rennwochenende ist für den Juli anberaumt, allerdings sind bis dato weder der Austragungszeitpunkt noch die gastgebende Strecke bekannt.

Auto-GP-Chef Enzo Coloni erklärte, dass man sich gegen die Rennen in Übersee entschied, um dafür bei gleichbleibenden Kosten ein Event mehr als im Vorjahr in den Kalender aufnehmen zu können. Es sei der Serie gelungen, die besten europäischen Strecken in den Kalender aufzunehmen, auf denen auch die Formel 1 gastiert. Zudem sei der Straßenkurs im marokkanischen Marrakesch für die Piloten eine gute Gelegenheit, um auf diesem anspruchsvollen Streckentyp Erfahrungen zu sammeln.

Auto-GP-Kalender 2013

24. März Monza (WTCC)
7. April Marrakesch (WTCC)
5. Mai Budapest (WTCC)
9. Juni Moskau (WTCC)
Juli: noch offen
18. August: Nürburgring (DTM)
1. September: Donington (Superstars)
6. Oktober: Brünn (ETCC)


Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x