Mehr Motorsport - Wehrlein Vierter beim F3 Macau GP

Bester deutscher Teilnehmer

Mit einem hervorragenden vierten Platz beim weltweit wichtigsten Formel-3 Rennen beendet Pascal Wehrlein seine Premierensaison.

Motorsport-Magazin.com - Der Euroserie-Vizechampion und Europameisterschaftsvierte verfehlte das Podium als mit Abstand deutlich bester deutscher Teilnehmer in einem actiongeladenen Finale mi Safety-Car-Phase nur knapp und freute sich in der anschließenden Siegerkonferenz:

"Der vierte Rang ist für mich als Rookie ein tolles Ergebnis. Ich bin vom siebten Platz gestartet und konnte mich schließlich um drei Positionen verbessern."

Der vierte Rang ist für mich als Rookie ein tolles Ergebnis
Pascal Wehrlein

Bereits am Samstag erlaubte sich der ADAC Stiftung Sport Förderkandidat auf dem 6,12 Kilometer langen Stadtkurs in der ehemaligen portugiesischen Kolonie keinen Fehler. Wehrlein hielt sich von den gefährlichen Leitplanken der extrem schwierigen Strecke fern, obwohl er in einer Gruppe intensiv um die vierte Position kämpfte.

Der Deutsche Post Speed Academy Youngster qualifizierte sich im vorausgegangenen Zeittraining für die zehnte Position im 30 Mann starken Starterfeld. Wehrlein steigerte sich von Sitzung zu Sitzung und erntete mit seinen Leistungen auch das Lob seines erfahrenen Teamchefs:

"Die Jungs und unsere gesamte Mannschaft haben prima Leistungen im Rennen und an den drei Tagen zuvor in Macau abgeliefert. Und von Performance und Speed her waren wir auch am Sonntag ganz vorn mit dabei, wie die dritt- und viertbesten Rundenzeiten von Felix und Pascal mit nur minimalen Rückständen auf den Spitzenwert zeigten", sagte Peter Mücke, der sich über die guten Platzierungen zugleich als vorzeitiges Geschenk zu seinem 66. Geburtstag (21. November) freuen konnte. "Das war die Krönung einer für uns insgesamt sehr guten Formel-3-Saison."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x