Mehr Motorsport - Porsche Alpenpokal besucht die Lausitz

Faszination Porsche Motorsport hautnah erleben

Am kommenden Freitag und Samstag gastieren der Porsche Alpenpokal und der KTM X-Bow-Battle am Lausitzring.

Motorsport-Magazin.com - "Für jeden Porsche-Fahrer ist etwas dabei", lautet das Motto der 22. Saison des Porsche Alpenpokal. Die Veranstaltung bietet damit allen Porsche-Besitzern ideale Rahmenbedingungen, um die Möglichkeiten ihres Porsches zu erfahren, den eigenen Grenzbereich kennenzulernen oder sich mit Gleichgesinnten auf einer Rennstrecke zu messen. Diesen Freitag und Samstag (22. bis 23. Juni) gastiert der Porsche Alpenpokal mit seinem dritten Lauf der Saison 2012 auf dem Lausitzring. Es ist die erste von nur zwei Veranstaltungen in Deutschland in diesem Jahr.

Fünf Serien

Gefahren wird in fünf verschiedenen Serien: Während bei der ClubSport-Serie Gleichmäßigkeit, ein sauberer Fahrstil und ein feinfühliger Umgang mit dem Gaspedal gefragt sind, geht es in der GT-Sport Challenge- und der Supersport-Serie einzig und allein um den reinen Fahrspaß und die Lust am Rennsport. Die Sieger werden in zwei Sprintprüfungen ermittelt. Gleichzeitig können die Fahrzeuge dieser beiden Klassen auch im Super GT-Race, einem Stundenrennen, an den Start gehen. Liebhaber klassischer Porsche-Modelle können sich im historischen Rennwettbewerb - ebenfalls in zwei Sprintprüfungen - messen. Für alle Serien sind außerdem ein freies Training und ein Qualifying geplant. Die Gesamtsieger des Porsche Alpenpokal fahren um den Titel "Österreichischer Meister der Marke Porsche".

Neben den Serien des Porsche Alpenpokal geht auch die KTM X-Bow-Battle an den Start - mit den wohl derzeit reinrassigsten Rennfahrzeugen, die trotzdem über eine Straßenzulassung verfügen. Nach ihren beiden Starts 2011 (im Rahmen der DTM und des Porsche Alpenpokals) gastiert die Serie damit bereits zum dritten Mal am Lausitzring. In zwei spannenden Rennen kämpfen die Teilnehmer der KTM X-Bow Battle um Meisterschaftspunkte. Die auf Clubsportniveau basierende Serie richtet sich genau wie der Porsche Alpenpokal an engagierte Amateurfahrer.

Es kommen auch Formelautos

Auch für Fans von Formelfahrzeugen wird an den beiden Tagen einiges geboten. Mit Austria F3 Cup, Austria Formel Renault Cup und Formel Lista sind gleich drei Formelserien im Rahmenprogramm vertreten und liefern in zwei gemeinsamen Rennen spannenden Motorsport. Der Eintritt für interessierte Zuschauer ist frei. Wer nach dieser Veranstaltung Lust darauf hat, selbst einmal einen KTM X-Bow zu fahren, hat die Möglichkeit dazu in der Lausitzring KTM X-Bow Academy.


Weitere Inhalte:

Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x