>
Was ist die Motorrad-WM?

Noch ein Jahr bevor der Automobilweltverband FIA sich dazu entschied, im Jahre 1950 die erste Formel 1 Weltmeisterschaft auszutragen, begann das Zweiradpendant FIM im Jahr 1949 mit seiner Motorradweltmeisterschaft. Wurden damals noch in sechs unterschiedlichen Klassen Rennen ausgetragen, so fahren die Piloten heute nur noch in der Moto3 (vormals 125cc), der Moto2 (vormals 250cc) und der so genannten Königsklasse, der MotoGP, um WM-Punkte, Rennsiege und Titel.

Das Reglement

Die WM-Klassen:

Klasse 1 - Moto3:
Motorräder bis 250 ccm, Einzylinder-Viertakt-Motoren

Klasse 2 - Moto2:
Motorräder bis 600 ccm, Zweizylinder-Viertakt-Einheitsmotoren von Honda

Klasse 3 - MotoGP:
Prototypen bis 1000 ccm, Viertakt-Motoren mit einem Maximum von vier Zylindern

Mit der Saison 2014 hält in der MotoGP ein neues Reglement Einzug. Die Serie wird in zwei Unterkategorien aufgeteilt. Einen Großteil des Feldes bildet die Open-Klasse. Hier muss am Motorrad eine Einheits-ECU von Magneti Marelli verbaut worden, pro Rennen stehen 24 Liter Sprit und über die gesamte Saison zwölf Motoren zur Verfügung. Darüber hinaus darf eine besonders weiche Reifenmischung am Hinterrad verwendet werden.

In der Factory Klasse darf jeder Hersteller seine eigene Elektronik verwenden. Im Gegenzug dürfen nur 20 Liter Treibstoff pro Rennen und fünf Motoren in der Saison verwendet werden. Die Strafe für einen Regelverstoß sieht vor, dass der Fahrer zehn Sekunden nach Rennstart aus der Boxengasse losfahren muss.

Gewichts-Limit:

Moto3 mit Fahrer: 148 kg

Moto2 mit Fahrer: 215 kg

MotoGP (alle Gewichte ohne Fahrer):
- bis zu 800ccm: 150 kg
- 801 - 1000ccm: 160 kg

Alters-Limits:

Moto3: Mindestens 16 Jahre alt, maximal 28 Jahre alt; Neueinsteiger und Wildcard-Fahrer maximal 25 Jahre alt.

Moto2: Mindestens 16 Jahre alt

MotoGP: Mindestens 18 Jahre alt.

Punktesystem:

Die ersten 15 Piloten eines Rennens erhalten Punkte nach dem folgenden Schema: 25-20-16-13-11-10-9-8-7-6-5-4-3-2-1.

Rennwochenende:

An einem Grand-Prix-Wochenende wird in jeder der drei MotoGP-Kategorien Moto3, Moto2 und MotoGP ein Rennen ausgetragen.

Eine Grand-Prix-Veranstaltung findet an drei Tagen statt, an den ersten beiden Tagen werden die Trainingssitzungen und Qualifikationen in jeder Klasse gefahren. Seit dem Jahr 2013 gibt es in der MotoGP-Kategorie ein neues Qualifying-Format, bei dem die Fahrer bereits in den Freien Trainingssitzungen mit ihren Rundenzeiten um einen Platz im Top-Ten-Qualifying kämpfen müssen. Für die Fahrer, die sich auf Platz 11 und dahinter platzierten, findet am Samstag ein Qualifying auf „zweiter Ebene” statt, bei dem sich allerdings die zwei schnellsten Piloten für das Top-Qualifying, das kurz danach stattfindet, qualifizieren können. Für die Moto2- und die Moto3-Klassen bleibt das Qualifying-Format unverändert. Die drei schnellsten Fahrer aus dem Qualifying nehmen die Positionen in der ersten Startreihe ein, der Rest folgt in Dreierreihen dahinter. Am dritten Tag finden die Rennen statt.

Nach den Warm-up-Sitzungen jeder Kategorie am Renntag, macht traditionell die kleinste Kategorie, in diesem Fall die Moto3. den Anfang auf der Strecke, gefolgt von der Moto2-Klasse und schließlich der MotoGP. Die Rennen haben eine Länge zwischen 95 und 130 Kilometern und dauern in der Regel zwischen 40 und 45 Minuten, in Übereinstimmung mit einer festgelegten Anzahl von Runden, die auf jeder Strecke variiert. Boxenstopps sind selten, aber zulässig, und sind besonders bei wechselhaften Wetterbedingungen geeignet, wenn Fahrer in der Boxengasse auf eine Maschine, die mit anders spezifizierten Reifen ausgestattet ist, wechseln können (nur MotoGP).

Zeitplan

Freitag
09:00 - 09:40 Uhr 1. Freies Training Moto3
09:55 - 10:40 Uhr 1. Freies Training MotoGP
10:55 - 11:40 Uhr 1. Freies Training Moto2
13:10 - 13:50 Uhr 2. Freies Training Moto3
14:05 - 14:50 Uhr 2. Freies Training MotoGP
15:05 - 15:50 Uhr 2. Freies Training Moto2
Samstag
09:00 - 09:40 Uhr 3. Freies Moto3
09:55 - 10:40 Uhr 3. Freies MotoGP
10:55 - 11:40 Uhr 3. Freies Moto2
12:35 - 13:15 Uhr Qualifying Moto3
13:30 - 14:00 Uhr 4. Freies Training MotoGP
14:10 - 14:25 Uhr 1. Qualifying MotoGP
14:35 - 14:50 Uhr 2. Qualifying MotoGP
15:05 - 15:50 Uhr Qualifying Moto2
Sonntag
08:40 - 09:00 Uhr Warm-up Moto3
09:10 - 09:30 Uhr Warm-up Moto2
09:40 - 10:00 Uhr Warm-up MotoGP
ab 11:00 Uhr Rennen Moto3
ab 12:20 Uhr Rennen Moto2
ab 14:00 Uhr Rennen MotoGP

Zeiten entsprechen Ortszeit und können je Veranstaltung geringfügig abweichen.

Facebook
x