MotoGP - FP3: Rossi trotz Verletzung an der Spitze

Folger verpasst Einzug ins zweite Qualifying

Trotz seiner Verletzungen fuhr Valentino Rossi eine beeindruckende Runde im dritten Freien Training von Mugello und schaffte somit sicher den Sprung ins Q2.
von

Motorsport-Magazin.com - Valentino Rossi und Mugello: Eine Liebesgeschichte der Extraklasse. Trotz seiner Verletzungen zeigte der Doktor seinen Konkurrenten, dass er sich in Mugello nicht geschlagen geben wird. Rossi fuhr vor Marquez und Lorenzo an die Spitze der Zeitnahme - und damit sicher ins Q2.

Die Platzierungen: Trotz seines Crashs schafft es Cal Crutchlow früh in der Session seine Bestzeit zu halten, da kein Pilot an die 1:47.365 des Briten vom Vortag herankommen konnte. Nach knapp zehn Minuten machte Marc Marquez ernst und schaffte den Sprung von Rang 13 auf drei. Damit war die Jagd um die Q2-Plätze eröffnet, in den letzten fünf Minuten wurde es dann aber erst wirklich ernst.

Der Top-Platz ging nach Ablauf der Trainingszeit und vielen Wechseln an Valentino Rossi, der eine 1:46.543 in den Asphalt brannte. Marquez musste sich damit mit Rang zwei zufriedengeben, Jorge Lorenzo wurde Dritter. Dahinter reihen sich mit Alvaro Bautista, Maverick Vinales und Tito Rabat drei weitere Italiener in den Top-6 ein. Michele Pirro, Andrea Dovizioso, Dani Pedrosa und Aleix Espargaro komplettieren die Top-10. Jonas Folger wurde 16.

Die Zwischenfälle: Kaum eine Minute in der Session ging Cal Crutchlow in Kurve 14 auf seiner Outlap zu Boden. Es staubte viel, aber Crutchlow passierte nichts. Nur Sekunden später ging auch Danilo Petrucci in Kurve elf unverletzt zu Boden. Wenig später erwischte es Petrucci in Kurve eins erneut. Damit zerlegte er auch sein zweites Bike, blieb aber erneut unverletzt.

Das Wetter: Das Wetter zum dritten Freien Training der MotoGP zeigte sich ein weiteres Mal von seiner besten Seite. Die Sonne schien schon früh am Morgen erbarmungslos vom Himmel, ohne von Wolken blockiert zu werden. Die Temperaturen lagen bei 21 Grad Lufttemperatur.

Die Analyse: Der Kampf um die zehn Q2-Plätze war wie immer auch in Mugello hart umkämpft. Valentino Rossi lieferte trotz immer noch großer Schmerzen unglaubliche Leistungen und fuhr an die Spitze der Zeitnahme. Auch für Marquez und Lorenzo ging es im Vergleich zum Vortag weiter nach vorn.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter