MotoGP - Lorenzo testet Hamiltons Mercedes in Silverstone

Tausche MotoGP-Bike gegen F1-Boliden

Jorge Lorenzo wandelt auf den Spuren von Valentino Rossi! In Silverstone bekommt er ein Weltmeisterauto aus der Formel 1.
von

Motorsport-Magazin.com - Jorge Lorenzo testet vor seinem Abflug nach Motegi zum ersten Mal in seinem Leben einen Formel-1-Boliden. Der amtierende MotoGP-Champion wird in Silverstone im Weltmeisterauto von Lewis Hamilton aus der Saison 2014 Platz nehmen.

Lorenzo wandelt damit auf den Spuren von Valentino Rossi, der in der Vergangenheit mehrfach F1-Autos von Ferrari getestet hatte Eingefädelt hat diesen Test Sponsor Monster, der aktuell Lorenzo als auch Hamilton unterstützt.

Zur Vorbereitung auf diesen Einsatz soll Lorenzo mehrfach in Silverstone mit unterschiedlichen Autos getestet haben, um sich an die Linienwahl und die Kurvengeschwindigkeiten auf vier Rädern zu gewöhnen.

Silverstone hat zwar seit 2010 einen Platz im MotoGP-Rennkalender. Doch während die Motorräder auf der britischen Traditionsstrecke noch nie die Zwei-Minuten-Marke knacken konnten (Rekordhalter ist Marc Marquez mit 2:00,234 Minuten), steht der Rundenrekord der Formel 1 auf der aktuellen Streckenführung bei 1:33,401 (aufgestellt von Mark Webber 2013).

Tauschen Lorenzo und Hamilton ihre Fahrzeuge?

Im Vorfeld von Lorenzos Test hatte auch Hamilton angemerkt, einmal auf einer MotoGP-Maschine Platz zu nehmen. "Ich würde gerne wissen, ob ich damit überhaupt umgehen könnte", wurde der F1-Weltmeister im August im britischen "Mirror" zitiert.

"Wenn er das unbedingt möchte, würde ich ihm meine Yamaha schon überlassen. Allerdings nur mit einer saftigen Versicherungspolizze", hatte Lorenzo damals im Rahmen des Österreich-GP darauf geantwortet.

Hamilton selbst ist begeisterter Freizeit-Biker und stand beim italienischen Hersteller MV Agusta sogar Pate für die Brutale 800 Dragster RR LH44 Edition.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter