MotoGP - Tech3: Aufwärtstrend dank Brünn-Test?

Fortschritte bestätigen

Bradley Smith und Pol Espargaro erzielten Fortschritte beim Brünn-Test, die sie nun in Silverstone in gute Resultate ummünzen wollen.
von

Motorsport-Magazin.com - Das Tech3-Fahrerpaar Pol Espargaro und Bradley Smith hofft in Silverstone auf ein gutes Teamresultat. Vor allem Espargaro, aktuell Gesamtsiebter, möchte seine Nullnummer aus Brünn mit einem guten Resultat vergessen machen. Für Smith ist sein Heimrennen im "Home of British Motor Racing" vor all den begeisterten englischen Fans eine zusätzliche Motivation für ein gutes Ergebnis.

"Das Heimrennen ist immer eine spezielle Angelegenheit, für jeden Piloten", hält der Brite fest. Nach Platz neun und sieben Zählern für die Gesamtwertung in Brünn, wurden beim Test am Montag nach dem tschechischen Grand Prix weitere Fortschritte erzielt, was Smith zuversichtlich stimmt. "Wir hatten einen wirklich guten Test nach dem Rennen und haben einige nützliche Informationen bekommen, die uns sicherlich im Rennen helfen werden."

Neuer Fahrstil: Espargaro nun fester im Sattel?

Wir haben viel an meinem Fahrstil gearbeitet beim Test. Ich habe einiges dazugelernt.
Pol Espargaro

"Ich kann es kaum erwarten, diese Woche nach Silverstone zu reisen, denn der Kurs macht viel Spaß", scharrt Espargaro schon mit den Hufen. Sein Lernprozess ging auch beim Brünn-Test weiter, weshalb er positiv auf das Wochenende vorausblickt: "Wir haben viel an meinem Fahrstil gearbeitet beim Test. Ich habe einiges dazugelernt."

Was die beiden Yamaha-Youngster verbindet, sind die großartigen Erinnerungen, die sie mit der britischen Strecke verbinden. "Am liebsten erinnere ich mich an meinen Moto2-Sieg vor zwei Jahren aus der Pole Position", verrät der Spanier. Sein Teamkollege stand in Silverstone ebenfalls schon auf dem Podium. "Ich habe hier in der Vergangenheit einige großartige Resultate erzielt, wie den zweiten Platz 2011 für das Tech3 Racing Moto2 Team", denkt Smith zurück.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x