MotoGP - Forward Racing: Geheimwaffe Setup

Nach der Hochzeit ist vor dem Rennen

Die Piloten des Forward Racing Teams blicken zuversichtlich auf das Rennen in Silverstone: Aleix Espargaro startet erstmals als Ehemann.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Motoradweltmeisterschaft fährt am Wochenende auf einer der traditionsreichsten Rennstrecken der Welt. Auf dem Silverstone Circuit in Birmingham. Bei den Testtagen in Brünn lief es zuletzt gut für die beiden Forward Racing Piloten Espargaro und De Angelis, somit reisen sie zuversichtlich auf die Insel.

Espargargo ist entschlossen, das Maximum aus seinem Bike herauszuholen, um an der Spitze mitfahren zu können.

Der Retournier De Angelis beim letzten Rennen in Tschechien - Foto: Milagro

Der Spanier hat erst vor kurzem seine Freundin Laura geheiratet und startet in England das erste Mal als Ehemann bei einem MotoGP-Wochenende. "Silverstone ist eine anspruchsvolle Strecke für uns. Sie ist schnell und hat einen flüssigen Stil. Wir wissen, dass wir erfolgreich sein können und es wird wichtig sein, von Anfang an mit dem besten Setup zu arbeiten", erklärt der frisch vermählte Espargaro.

Für De Angelis ist es wichtig, das Vertrauen zum Bike zu verbessern, um konstant bessere Ergebnisse abliefern zu können. "Die Testtage in Brünn waren für mich sehr nützlich, um mehr Vertrauen zum Motorrad aufzubauen. In Brünn starteten wir bei Null und in Silverstone können wir von der ersten Session an am Setup arbeiten. Unser Ziel ist es, den Abstand zur Spitze zu reduzieren. Ich freue mich auf das Rennen am Wochenende."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x