MotoGP - Marquez angelt sich die Pole in Brünn

Bradl schafft den Sprung in Q2 und als Achter

Marc Marquez sicherte sich die Pole Position in Brünn. Andrea Dovizioso und Andrea Iannone holten für Ducati Platz zwei und drei.
von

Motorsport-Magazin.com - Spannung pur bei der elften Qualifikation der Saison vor dem Tschechien Grand Prix. Bei Sonnenschein konnten sich Stefan Bradl und Yonny Hernandez die letzten Tickets für Qualifikation zwei sichern, doch auf der Pole stand letztlich ein anderer: Marc Marquez. Der Spanier eroberte seine neunte Pole Position in dieser Saison. Andrea Dovizioso und Andrea Iannone eroberten überraschenderweise die Plätze hinter ihm.

Die Platzierungen Q1: Nach drei schnellen Runden stand Bradl im ersten Qualifikationsdurchgang schnell an der Spitze, wechselte seinen Reifen und saß den Rest der Session aus. Der LCR Pilot sicherte sich mit 1:56.722 Minuten die Bestzeit in der Session und zog zusammen mit Hernandez weiter in den zweiten Qualifikationsdurchgang. Michele Pirro verpasste den Einzug in Q2 nur knapp und wird demnach am Sonntag die fünfte Startreihe anführen.

Alvaro Bautista konnte kein Ticket für den zweiten Quali-Durchgang lösen und muss sich mit Startplatz 14 begnügen. Direkt hinter ihm landete sein Teamkollege Scott Redding. Hiroshi Aoyama folgte hinter dem Gresini-Duo und wird gemeinsam mit Lokalmatador Karel Abraham und Nicky Haydens Ersatz-Mann Leon Camier die sechste Startreihe bilden. Reihe sieben besteht aus Danilo Petrucci, Colin Edwards' Ersatzfahrer Alex de Angelis und Hector Barbera. Michael Laverty, Broc Parkes und Mike di Meglio schließen die Startaufstellung ab.

Die Platzierungen Q2: Marquez gab das Tempo einmal mehr vor und sicherte sich seine neunte Pole Position in dieser Saison mit einer Rundenzeit von 1:55.585 Minuten. Dovizioso fehlten auf Position zwei nur 0.129 Sekunden auf den Weltmeister. Iannone schnappte sich den letzten Platz in der ersten Startreihe, nachdem er dicht an Marquez' Hinterrad gefahren war. Bradley Smith konnte auf seiner letzten Runde noch einmal stark zulegen und schnappte sich den vierten Rang, nur 0.004 Sekunden hinter Iannone.

Dani Pedrosa fuhr auf Platz fünf und steht damit in der zweiten Startreihe hinter Smith und vor Jorge Lorenzo, der trotz weichem Vorderreifen nicht weiter nach vorn kam. Dem Yamaha-Piloten fehlten nur 0.230 Sekunden auf Marquez. Valentino Rossi belegte nach seinem Sturz in FT4 den siebten Rang und wird damit die dritte Startreihe vor Bradl und Pol Espargaro anführen. Aleix Espargaro, Cal Crutchlow und Hernandez bilden Reihe vier.

Die Zwischenfälle: Nach seinem heftigen Sturz im vierten Freien Training, flog di Meglio in Qualifikation eins in Kurve elf erneut heftig ab. Glücklicherweise blieb der Franzose unverletzt, allerdings lief ihm die Qualifikationszeit davon.

Das Wetter: Zur Qualifikation der MotoGP schien die Sonne über dem tschechischen Kurs, allerdings vermehrten sich die dunklen Wolken erneut. In der Luft wurden 20 Grad gemessen, auf dem Asphalt herrschten sogar 36 Grad - Tendenz steigend. Der Wind wehte nur leicht über dem Kurs.

Die Analyse: Spannung in Q1: Bradl sitzt es aus, aber fiebert vor dem Monitor. Hernandez zeigt wieder eine starke Leistung und kommt mit dem Zahlinger weiter. Bautista kämpft bereits das ganze Wochenende mit Problemen. Auch der Druck in der Qualifikation konnte daran nichts ändern. Camier zeigte als Neuling wie schon in Indianapolis eine starke Quali-Vorstellung. Dovizioso und Iannone machten ihre italienischen Arbeitgeber stolz und fuhren hinter Marquez in die erste Reihe. Starke Leistung für Ducati, allerdings dürfte zu bezweifeln sein, dass beide die Pace der Honda- und Yamaha-Fahrer im ganzen Rennen mitgehen können.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x