MotoGP - Marquez fährt zu souveräner Pole

Bradl nur auf Rang zehn

Marc Marquez war im Qualifying zum Grand Prix von Indianapolis einmal mehr nicht zu schlagen.
von

Motorsport-Magazin.com - Im Westen nichts Neues! Marc Marquez holte sich im Qualifying von Indianapolis seine nächste Pole Position und nimmt den Grand Prix am Sonntag somit von Startplatz eins aus in Angriff.

Die Platzierungen Q2: Marc Marquez fuhr zu seiner nächsten Pole und war um 0,225 Sekunden schneller als Andrea Dovizioso, der als bester Ducati-Pilot Zweiter wurde. Yamaha-Werksfahrer Jorge Lorenzo brachte auch den dritten großen Hersteller in Reihe eins. Aleix Espargaro führt mit der Open-Yamaha die zweite Reihe an, noch vor Valentino Rossi und Pol Espargaro auf den Factory-Bikes. Andrea Iannone, Dani Pedrosa und Bradley Smith bilden die dritte Reihe. Stefan Bradl musste sich mit Rang zehn begnügen und konnte nur Scott Redding und Cal Crutchlow, die beiden Aufsteiger aus Q1, hinter sich lassen.

Die Platzierungen Q1: Scott Redding zeigte sich in Q1 bärenstark und schaffte als Schnellster den Aufstieg in Q2. Mit ihm gelang Cal Crutchlow der Einzug in das finale Qualifiyng. Yonny Hernandez hatte lange geführt, musste sich am Ende aber mit Rang drei und somit dem 13. Startplatz begnügen. Neben ihm in Reihe fünf stehen Alvaro Bautista und Colin Edwards bei seinem letzten Heimrennen. Leon Camier überraschte in seinem ersten MotoGP-Qualifying alle und wurde ausgezeichneter 16. Danilo Petrucci und Hiroshi Aoyama bilden mit ihm die sechste Reihe. Mike di Meglio, Hector Barbera und Karel Abraham werden das Rennen aus Reihe acht in Angriff nehmen. Ganz hinten stehen die PBM-Piloten Broc Parkes und Michael Laverty auf den Plätzen 22 und 23.

Die Zwischenfälle: Broc Parkes stürzte in Q1 in der Zielkurve und entging einem Einschlag in die Mauer nur knapp. Er blieb unverletzt. Marc Marquez verbremste sich gleich bei seinem ersten Versuch in Q2 in Kurve eins und schoss über die Wiese, konnte aber einen Sturz vermeiden. Bradley Smith stürzte kurz vor Ende von Q2 am Ausgang von Kurve zwei und wurde unter seiner Yamaha eingeklemmt. Er musste von den Streckenposten gestützt davonhumpeln.

Das Wetter: Wie schon der gesamten Samstag ging auch das Qualifying der MotoGP in Indianapolis bei gleichbleibenden Verhältnissen über die Bühne. Der Himmel war zwar bedeckt, die Temperaturen waren dafür aber ideal. 26 Grad warm war die Luft, auf dem Asphalt wurden 36 Grad gemessen.

Die Analyse: Marc Marquez wird auch an diesem Wochenende nur schwer zu schlagen sein. Der Weltmeister hielt die Konkurrenz ohne Probleme um mehr als zwei Zehntel auf Distanz. Kein Fahrer scheint ihm aktuell wirklich gefährlich werden zu können. Um die Podiumsplatzierungen werden dafür zahlreiche Piloten kämpfen können.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x