MotoGP - 1. Training: Rossi startet in Indy mit Bestzeit

Knappe Abstände zum Auftakt

Valentino Rossi präsentiert sich nach der Sommerpause in guter Form und stellt seine Yamaha auf Platz eins. Marc Marquez kann nicht ganz mithalten.
von

Motorsport-Magazin.com - Valentino Rossi setzte in Indianapolis die erste Bestzeit und führte eine Yamaha-Armada an. Factory Honda hingegen konnte noch nicht mit schnellen Einzelzeiten überzeugen und brachte mit Marc Marquez nur einen Piloten in die Top-10.

Die Platzierungen: Valentino Rossi schnappte sich im finalen Schlagabtausch in den letzten Minuten mit seiner allerletzten der 21 Runden die Tagesbestzeit mit einer 1:34.535. Bradley Smith kam kurz nach Rossi ins Ziel, lag in den ersten beiden Sektoren sogar voran, musste sich aber am Ende um 0.034 Sekunden geschlagen geben. Andrea Iannone stellte seine Ducati mit exakt einer Zehntelsekunde Rückstand auf Rang drei, dahinter folgt mit 0.143 Sekunden Abstand Pol Espargaro.

WM-Leader Marc Marquez lag zwar lange Zeit an der Spitze, musste sich aber mit Platz fünf zufrieden geben und büßte auf Rossi 0.350 Sekunden ein. Seinen Honda-Markenkollegen erging es noch schlechter: Stefan Bradl (+1.437) landete auf Platz 14, Dani Pedrosa (+1.884) und Alvaro Bautista (+1.901) reihten sich an den Positionen 16 und 17 ein. Jorge Lorenzo verlor als langsamster Yamaha-Pilot 0.549 Sekunden auf Rossi und wurde Sechster unmittelbar vor Scott Redding, der auf seinem Production Racer nur 0,587 Sekunden auf Rossi verlor.

Die Zwischenfälle: Eine Schrecksekunde erfuhr Pol Espargaro, der sich in einer schnellen Linkskurve trotz einer kurzen Rutschphase auf seinem Bike halten konnte. Stürze blieben in der Auftaktsession aus.

Das Wetter: Bei 22 Grad Lufttemperatur wies die Streck 28 Grad auf. Die Regenwolken hatten sich zwar nicht verzogen, doch die komplette Session blieb es trocken.

Die Analyse: Hondas Asse blieben im letzten Stint ein wenig im Verkehr stecken. Rossi schürt mit seiner Bestzeit die Hoffnung auf den ersten Yamaha-Sieg in Indianapolis seit fünf Jahren.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x