MotoGP - Hayden legt sich unters Messer

Knochen im Handgelenk entfernt

Nicky Hayden wurde am Donnerstag zum zweiten Mal in dieser Saison an seinem Handgelenk operiert.
von

Motorsport-Magazin.com - Während andere Piloten die Sommerpause nutzen um zu entspannen, startet Nicky Hayden weniger gemütlich in die Ferien. Er unterzog sich am Mittwoch in San Diego erneut einem Eingriff an seinem lädierten rechten Handgelenk, um die Bewegungsfreiheit zu erhöhen.

Die Operation dauerte rund eineinhalb Stunden und wurde von Dr. Chao im Oasis Center von San Diego durchgeführt. Aspar-Pilot Hayden wurden dabei die körpernahe Handwurzelreihe entfernt. Dieser Eingriff kommt bei verschiedensten Schäden des körpernahen Teils des Handgelenks infrage. Ziel der Behandlung ist die Schmerzreduktion bei einem größtmöglichen Erhalt der Beweglichkeit des Handgelenks.

Hayden Handgelenk behinderte ihn im Laufe der Saison stark - Foto: Honda

Der Eingriff kommt zumeist dann zum Einsatz, wenn selbst durch konservative Behandlungsmethoden der Schmerz nicht mehr zu beherrschen ist. Hayden klagte im Laufe dieser Saison oft über Schmerzen in seinem Handgelenk.

Dr. Chao erklärte, dass die Operation ohne Komplikationen verlaufen war und die Beweglichkeit der Hand verbessert wurde. Der Weltmeister von 2006 muss nun einige Tage ruhen und kann dann mit der Rehabilitation beginnen.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x