MotoGP - Ippolito tritt zur Wiederwahl an

Viegas ist Gegenkandidat

Seit Oktober 2006 ist Vito Ippolito Präsident der FIM. Nun will der Venezolaner erneut zur Wahl antreten. Jorge Viegas tritt ebenfalls an.
von

Motorsport-Magazin.com - Obwohl Vito Ippolito seit Oktober 2006 erfolgreich als Präsident der FIM vorsteht, ist er nicht vollkommen zufrieden und will deshalb im November in Jerez erneut zur Wiederwahl antreten. Bereits im Oktober 2010 war der Venezolaner wiedergewählt worden. "Es ist eine Tatsache, dass das ökonomische Klima nicht günstig war und einige Aspekte der organisatorischen Erneuerung nicht nach Plan liefen", sagte er. Das soll sich in der angepeilten dritten Amtsperiode von Ippolito ändern. Außerdem sei eine FIM-Stiftung geplant, von der "die ganze Motorrad-Welt profitieren würde."

Jorge Viegas gab am 14. Juli bekannt, dass er ebenfalls zur Wahl im November antreten wird. Im Rahmen des Motocross of Nations im September will der Portugiese sein Programm erläutern. "Für eine stärkere FIM müssen die nationalen Verbände eine stärkere Rolle einnehmen", gab Viegas in einem Brief an die FIM seinen Leitspruch aus. Er wolle dafür Sorge tragen, dass die FIM auf das Niveau zurückgelange, das ihr zustehe. Ein weiteres Ziel sei es, den Dialog mit den Promotern zu verbessern, damit beide Seiten davon profitieren können.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x