MotoGP - Marquez auf den Spuren von Pharrell Williams

Einfach nur positiv

Marc Marquez fährt der Konkurrenz weiterhin auf und davon. Doch was ist das Erfolgsgeheimnis des Überfliegers?
von

Motorsport-Magazin.com - In Barcelona holte Marc Marquez seinen siebenten Saisonsieg im siebenten Rennen. Zweifelsohne eine beeindruckende Bilanz, doch das wirklich faszinierende am Erfolgslauf des Spaniers ist die Lockerheit, mit der er Triumphe und Rekorde wie am Fließband einfährt. Marquez überzeugt durch eine unglaubliche Lockerheit. Stets trägt er ein Lächeln im Gesicht, gibt sich gesprächsbereit und zugänglich und verliert selbst in ernsten Situationen nie den Humor.

Kennen Sie den Song 'Happy' von Pharrell Williams? Der passt perfekt auf Marc.
Livio Suppo

Ein Charakterzug, mit dem er auch Livio Suppo, seinen Teamchef bei Repsol Honda, begeistern konnte. "Kennen Sie den Song 'Happy' von Pharrell Williams? Der passt perfekt auf Marc. Er ist so jung, er ist so selbstbewusst - das ist einfach unglaublich. Sein ganzer Charakter ist einfach nur positiv", schwärmt Suppo über seinen Schützling.

Das Zeug zur Ikone

Marquez und Rossi verstehen sich ausgezeichnet - Foto: Repsol

Durch seine offene und lockere Art ist Marquez nicht nur in seinem Team und bei Kollegen wie Valentino Rossi beliebt, auch die Herzen der Fans fliegen dem Lausbuben Cervera nur so zu. Daher traut Suppo seinem Piloten auch zu, eines Tages Rossi als großen Liebling der Massen abzulösen: "Valentino ist noch immer die große Ikone dieses Sports. Selbst im weit entfernten Argentinien war es unglaublich, wie die Zuseher abgegangen sind, als er in der ersten Runde jemanden überholt hat. Und genau so geht es auch auf jeder anderen Rennstrecke der Welt zu. Es wird schwierig, wenn nicht sogar unmöglich, ihn eines Tages in seiner Rolle als Mister MotoGP zu ersetzen. Er war der Allererste, der so einen Zuspruch der Massen erfuhr und vielleicht gibt es so etwas nie wieder. Aber Marc hat definitiv das Potenzial, vielleicht auch einmal zu so einer Ikone zu werden."

Für Honda ist Marquez jedenfalls bereits jetzt der ideale Werbeträger. "Aktuell ist er sehr gut darin, auf die richtige Art und Weise zu kommunizieren. Das ist gut für den gesamten Sport. Am Ende des Tages fährt Honda hier ja, weil wir Motorräder verkaufen wollen und nicht primär, um zu gewinnen, auch wenn wir natürlich erfolgshungrig sind und damit das Image unserer Marke steigern können. Für dieses Vorhaben ist Marc das perfekte Testimonial", so Suppo.

Lesen Sie eine ausführliche Hintergrundgeschichte zu Marc Marquez so wie ein Interview mit HRC-Teamchef Livio Suppo in der aktuellen Ausgabe des Motorsport-Magazins. Das Magazin ist ab sofort im Handel erhältlich oder am besten gleich online zum Vorzugspreis zu bestellen:


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x