MotoGP - Bradl körperlich wieder topfit

Ein Neuanfang

Stefan Bradl scheint am Circuit de Catalunya langsam wieder zu seiner Höchstform zurückzufinden.
von

Motorsport-Magazin.com - Schon im ersten Training zum Grand Prix von Katalonien präsentierte sich Stefan Bradl als Fünfter stark, doch am Nachmittag steigerte er sich mit Platz zwei - nur sieben Tausendstel hinter Spitzenreiter Bradley Smith - noch einmal. So stark hat man den LCR-Piloten lange nicht mehr gesehen.

Unser Basissetup hat gut funktioniert.
Stefan Bradl

"Ich bin klarerweise ziemlich glücklich über den heutigen Tag, weil sowohl die erste als auch die zweite Trainingssession richtig gut gelaufen sind. Unser Basissetup hat gut funktioniert und wir haben vor dem Nachmittagstraining ein paar Kleinigkeiten verändert, um das Feedback des Vorderreifens zu verbessern", lässt der Bayer seinen Trainingstag Revue passieren.

Pneus als Fragezeichen

Bradl tüftelte bereits an der Reifenwahl für den Grand Prix: "Am Ende der Session haben wir dann noch beide Reifenmischungen ausprobiert, um bei einem Hitzerennen am Sonntag ideal gerüstet zu sein. Was die Wahl der Reifen angeht sind wir uns noch nicht ganz sicher, aber unsere Pace ist insgesamt schon sehr gut."

Trotz heftiger Stürze in Mugello fühlt sich Bradl gut - Foto: Milagro

Auch physisch geht es dem LCR-Honda-Piloten nach seiner Armpump-Operation wieder gut. "Körperlich fühle ich mich trotz des harten Wochenendes in Mugello okay. Ich denke, dass das hier für uns ein Neuanfang sein kann und ich hoffe, dass ich morgen so weiter machen kann, wie ich heute begonnen habe", so Bradl.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x