MotoGP - Lorenzo nach Qualifikation glücklich

Iannone hatte einen Vorteil

Jorge Lorenzo war mit seinem dritten Platz in der Qualifikation von Mugello zufrieden und hofft, dass er am Sonntag auf dem Podest landen kann.
von

Motorsport-Magazin.com - Jorge Lorenzo landete nach zahlreichen enttäuschenden Qualifikationsergebnissen beim Italien Grand Prix endlich wieder in der ersten Startreihe. Allerdings lag der Mallorquiner 0.251 Sekunden hinter Pole-Setter Marc Marquez und landete damit auf Platz drei. "Wir sind mit dem dritten Platz zufrieden. Die Open-Klasse hat schließlich den extra weichen Hinterreifen, der hier ziemlich nützlich ist", spielte Lorenzo auf Andrea Iannone an, der noch knapp vor ihm landete.

"Ich bin also glücklich", hielt der Yamaha-Pilot noch einmal fest. "Ich freue mich aber noch mehr über meinen körperlichen Zustand, denn der ist langsam mehr oder weniger wieder wie im letzten Jahr. So konnte ich eine konstante Pace halten." Der zweifache Weltmeister will nun den Renntag abwarten, denn nachdem er zum dritten Mal in diesem Jahr in der ersten Startreihe steht, wünscht er sich auch, es am Sonntag ein weiteres Mal aufs Podest zu schaffen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x