MotoGP - Pedrosa gibt das Tempo im letzten Training vor

Espargaro, Bautista und Smith stürzen

Dani Pedrosa sicherte sich auch im vierten Freien Training von Mugello die Spitze. Marc Marquez und Jorge Lorenzo fuhren dicht an ihn heran.
von

Motorsport-Magazin.com - Bei optimalen Wetterbedingungen starteten die MotoGP-Piloten am Samstagnachmittag zum vierten und letzten Freien Training des Rennwochenendes, das den Piloten der Königsklasse dazu dient, noch kurze Einstellungen vor der entscheidenden Qualifikation zu probieren. Dani Pedrosa schnappte sich nach seiner Bestzeit im dritten Training auch in der vierten Session die Spitze.

Die Platzierungen: Während Pedrosa eine 1:47.940 vorlegte, fuhr Marc Marquez bis auf 0.065 Sekunden an seinen Teamkollegen heran. Jorge Lorenzo schnappte sich den dritten Rang. Ihm fehlten nur 0.166 Sekunden auf Pedrosa. Valentino Rossi und Andrea Iannone reihten sich dahinter ein. Andrea Dovizioso, Aleix Espargaro, Pol Espargaro, Stefan Bradl und Cal Crutchlow folgten. Alvaro Bautista verlor auf Platz elf 0.890 Sekunden auf Pedrosa. Bradley smith, Karel Abraham, Yonny Hernandez und Hiroshi Aoyama komplettierten die Top-15.

Die Zwischenfälle: Aleix Espargaro landete nach nur zehn Minuten im Kies. Der Spanier rutschte in Kurve 15 weg. Bautista flog nur wenig später und kurz vor Smith ab, der an der gleichen Stelle wie Espargaro zu Boden ging.

Das Wetter: Bei 21 Grad in der Luft und 32 Grad auf dem Asphalt herrschten zum vierten Freien Training der MotoGP optimale Bedingungen in der Toskana. Die Sonne schien, nur wenige Wolken bedeckten den Himmel und ein leichter Wind blies über dem beliebten Kurs. Sollten die Temperaturen am Sonntag ähnlich sein, dann wären ebendies die Bedingungen für das sechste Saisonrennen.

Die Analyse: Nicky Hayden kann nach seinem Aus wenigstens das gute italienische Wetter noch genießen. Die Kameras finden den Amerikaner an der Strecke stehend ein, während er seinem Teamkollegen und den Konkurrenten zusah. Währenddessen erklärte Carmelo Ezpeleta persönlich Fernando Alonso an der Strecke die MotoGP-Welt. Ansonsten: Knappe Kiste im Training. Bis Bautista auf Platz elf lagen alle Fahrer innerhalb einer Sekunde. Das Qualifying wird sich sehen lassen können.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x