MotoGP - Open: Aoyama und Abraham gut drauf

Hayden mit Problemen

Hiroshi Aoyama und Karel Abraham genossen den ersten Tag in Mugello, beschwerten sich aber über die verlorene Trainingszeit am Nachmittag.
von

Motorsport-Magazin.com - Hiroshi Aoyama landete im ersten Freien Training von Mugello auf Position 15. "Wir konnten heute Morgen auf einer trockenen Strecke arbeiten und das Gefühl fürs Bike war sehr gut. Ich fühlte mich sehr gut und konnte meine schnellste Rundenzeit aus dem letzten Jahr hier verbessern", freute sich der Japaner, der noch einige Bereiche fand, in denen er sich noch steigern will - besonders am Kurvenausgang. "Wir hatten geplant, in der zweiten Session ein paar Änderungen vorzunehmen, unglücklicherweise konnten wir sie aber nicht testen."

Markenkollege Karel Abraham belegte Rang 17, hatte aber noch andere Dinge im Kopf: "Ich habe meine letzte Prüfung am Mittwoch abgelegt und direkt danach habe ich Brünn verlassen und bin nach Mugello geeilt. Das Timing war perfekt: Ich kam genau pünktlich an, um für das Rennen bereit zu sein. Natürlich bin ich glücklich, dass ich die Uni jetzt hinter mir habe, denn so kann ich mich auf den Rennsport konzentrieren." Der Tscheche fand es kalt in Mugello. "Aber das ist gut für mich - sicherlich besser als heiß. Ich bin enttäuscht, dass wir das Nachmittagstraining auslassen mussten. Wir hatten uns vorbereitet, im Nassen zu fahren, aber die Bedingungen waren gemischt und es hat keinen Sinn gemacht, da zu fahren."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x