MotoGP - Rossi feiert 150. Podium

Von Jerez 2000 bis Le Mans 2014

Valentino Rossi feierte in Le Mans einen neuen Allzeit-Rekord und kletterte zum 150. Mal in der Königsklasse aufs Treppchen.
von

Motorsport-Magazin.com - Valentino Rossi stand beim Frankreich Grand Prix zum 150. Mal auf dem Podium der Königsklasse. Seit 2000 startet der Italiener in der höchsten GP-Kategorie, nachdem er den 250ccm Titel gewann und siegte in der 500er Klasse zum ersten Mal in Donington Park. Noch vor seinem ersten Sieg landete er im Debüt-Jahr in Jerez, Le Mans und Barcelona auf dem Podium. "Es war mein Ziel, auf dem Podium zu landen und ich bin sehr glücklich darüber", sagte er vor 14 Jahren in Jerez.

"Das Rennen war sehr lang, fast wie Endurance, denn es hörte irgendwie nie auf! Ich bin unter trockenen Bedingungen ziemlich schnell. Vielleicht wäre es möglich gewesen mit Carlos [Checa] zu kämpfen, aber mit Roberts war es unmöglich", sagte er damals weiter. "Als es zur zweiten Rennhälfte zu regnen begann, fragte mich Jeremy Burgess, ob ich hinten einen Slick fahren will und ich sagte nein, denn der Intermediate war besser, aber am Ende denke ich, dass der Slick besser gewesen wäre, denn ich bin enorm stark mit dem Intermediate gerutscht. Deshalb musste ich enorm hart pushen, um vor Criville zu bleiben, aber ich bin auf dem Podium und sehr glücklich."

Noch vor seiner Rekord-Anzahl von 150 Podestplatzen führte Rossi die Liste der Podien in der Königsklasse an:

1 - Valentino Rossi - 150
2 - Mick Doohan - 95
3 - Giacomo Agostini - 88
= Dani Pedrosa - 88
5 - Eddie Lawson - 78
6 - Jorge Lorenzo - 75
7 - Casey Stoner - 69
8 - Wayne Rainey - 64
9 - Max Biaggi - 58
10 - Randy Mamola - 54


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x