MotoGP - Rossi: Ich kann gegen sie kämpfen

Lorenzo rechnet mit dem Podest

Valentino Rossi war sich nach der Qualifikation von Le Mans sicher, dass er gegen Marc Marquez ankämpfen kann. Jorge Lorenzo freut sich über mehr Optionen.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach einem schwierigen Freitag beendete Valentino Rossi die Qualifikation zum Frankreich GP am Samstag auf Position fünf. "Ich bin ziemlich glücklich, besonders nach dem Tag gestern, der eine große Katastrophe war. Ich konnte das Bike nicht anständig fahren, aber heute hat mein Team das Setting stark verbessert und ich bin zufrieden", gab der Italiener am Nachmittag zu Protokoll.

Das war das ganze Gegenteil von Jerez
Jorge Lorenzo

"Ich bin immer schnell: Ich habe eine gute Pace und ein gutes Setting, also gefällt mir das Bike. In der Qualifikation hatte ich das Potential für die erste Startreihe, aber am Ende ist es so auch ok", legte der neunfache Weltmeister fest. "Ich bin Fünfter vor Lorenzo und Pedrosa und ich denke, dass sie morgen großartige Rivalen sein werden. Marquez ist auch extrem schnell, aber ich kann gegen sie kämpfen!"

Nach Rang sechs meinte Lorenzo: "Das war das ganze Gegenteil von Jerez. Wir haben hier zwar eine gute Pace, konnten aber keine sehr schnelle Rundenzeit fahren. Ich konnte keine perfekte Runde fahren und landete nur wegen einem Zehntel nicht auf dem zweiten Platz." Für das Rennen habe er mehr Optionen als in den letzten Läufen. "Also werde ich versuchen, auf dem Podest zu landen. Wir müssen in den ersten Runden aufpassen, denn alle wollen überholen, aber ich denke, dass wir unseren Platz halten können und weiter nach vorne kommen."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x