MotoGP - Bautista mit verbessertem Gefühl auf Drei

Redding sucht noch Vertrauen

Alvaro Bautista fühlte sich am Freitag in Le Mans gut und fuhr im zweiten Freien Training auf Platz drei. Scott Redding musste einen kleinen Sturz wegstecken.
von

Motorsport-Magazin.com - Alvaro Bautista belegte im zweiten Freien Training zum GP von Frankreich den dritten Rang. "Ich bin sehr glücklich, denn wir haben den ganzen Tag wirklich gut gearbeitet und heute Nachmittag konnten wir mein Gefühl zum Bike verbessern", strahlte der Spanier. "Im ersten Freien Training war das Bike etwas zu unruhig im Kurveneingang, während wir es in der zweiten Session ruhiger machen konnten."

Ich bin schon ziemlich glücklich mit dem Bike
Scott Redding

Bautista fuhr 35 Runden mit dem weichen Hinterreifen. "Seine Leistung war ziemlich konstant", bemerkte er. "Also denke ich, dass die Wahl für das Rennen schon ziemlich klar ist. Nun müssen wir nur unsere Pace noch leicht verbessern", ergänzte er. Sein Open-Teamkollege Scott Redding beendete den Tag nach einem Sturz auf Rang 17. "Heute hatten wir ein paar Probleme mit dem Grip am Vorderrad und ich hatte am Nachmittag deshalb einen kleinen Sturz, aber alles ist ok."

"Ich bin schon ziemlich glücklich mit dem Bike, aber wie in Jerez kostet die Arbeit mit der Elektronik Zeit. Wir sind schon etwas dichter an unserer Rivalen dran als beim letzten Grand Prix, also müssen wir nur weiter in die richtige Richtung arbeiten", fuhr der MotoGP-Rookie fort. "Heute Abend werden wir versuchen noch etwas mehr Vertrauen zum Vorderrad zu finden und wenn uns das gelingt, kann ich unter den schnellsten Open-Honda-Fahrern sein."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x