MotoGP - Suzuki-Test vom Regen eingebremst

Nur 50 Runden in Rio Hondo

von

Motorsport-Magazin.com - Das MotoGP-Team Suzukis brachte es nach heftigen Regenfällen im Anschluss an das Rennwochenende in Termas de Rio Hondo bei Testfahrten lediglich auf 50 Runden, und somit knapp 250 Kilometer. Lediglich der Japaner Nobuatsu Aoki ging überhaupt auf die Strecke - Randy de Puniet verzichtete für den Neueinsteiger der kommenden Saison auf jegliche Aktivität. Projektleiter und Team-Suzuki-Direktor Satoru Terada haderte entsprechend mit den äußeren Verhältnissen: "Wir hatten wahrlich kein Glück mit dem Wetter, haben aber noch das Beste daraus gemacht und elektronische Einstellungen bei nassen Verhältnissen getestet. Aber eine trockene Strecke wäre uns sicher lieber gewesen". Vom 3.-5. Juni testet Suzuki das nächste Mal, dann auf Phillip Island in Australien.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x