MotoGP - Bautista entschuldigt sich für Unfall

Dritte Null in Folge

Alvaro Bautista hielt in Argentinien nicht einmal eine Runde durch. Das enttäuschte auch seinen Teamchef Fausto Gresini.
von

Motorsport-Magazin.com - Alvaro Bautista steht nach drei Rennen noch ohne einen einzigen WM-Punkt. Wie schon in Katar und Texas, schied der Spanier auch in Argentinien aus. Bereits in der ersten Runde rutschte er mit seiner Gresini-Honda weg.

Es ist schade, denn ich hatte heute vor dem Rennen eigentlich ein gutes Gefühl.
Alvaro Bautista

"Ich weiß wirklich nicht, was ich sagen soll. Es tut mir leid", sagte Bautista kleinlaut. "Es ist schade, denn ich hatte heute vor dem Rennen eigentlich ein gutes Gefühl." Doch nach wenigen Kurven touchierte er Aleix Espargaros Hinterrad und rutschte weg.

Nach dem Rennen gab Bautista Durchhalteparolen aus: "Wir können jetzt nicht mehr tun als hart weiterarbeiten und darauf hoffen, dass uns in Jerez eine Trendumkehr gelingt."

Teamchef Fausto Gresini wollte seinen Frust über den dritten Ausfall in Folge nicht verbergen. "Die Enttäuschung über diesen Ausfall ist groß. Es ist eine Schande, dass wir nach drei Rennen noch immer mit null Punkten dastehen", sagte der Italiener. "Ich hoffe innig, dass sich in Jerez etwas ändert."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x