MotoGP - Startreihen drei und sechs für Pramac-Ducati

Iannone mit Nackenschmerzen

Andrea Iannone quälte sich mit Nackenschmerzen auf Starplatz acht. Yonny Hernandez blieb auf Rang 17 hängen.
von

Motorsport-Magazin.com - Andrea Iannone litt im Qualifying in Argentinien noch unter den Nachwirkungen seines Trainings-Sturzes. "Ich habe Schmerzen im Nacken, aber trotzdem konnten wir das Bike stark verbessern", zeigte sich der Italiener zufrieden. Es sei eine gute Qualifying-Session und ein guter Tag gewesen. "Wie im letzten Jahr habe ich Problem auf einer einzelnen Runde, aber für das Rennen haben wir eine gute Pace und ich denke, wir können ein gute Leistung zeigen."

Ich möchte ein gutes Resultat erzielen, auch für die Fans hier in Südamerika
Yonny Hernandez

Sein Teamkollege Yonny Hernandez war mit Platz 17 alles andere als zufrieden. "Ich habe keinen Rhythmus gefunden und war nicht so schnell, wie ich wollte", ärgerte sich der Kolumbianer. Für das Rennen hofft er auf ein besseres Ergebnis: "Ich habe eine gute Rennpace, auch mit gebrauchten Reifen. Ich möchte ein gutes Resultat erzielen, nicht nur für mich, sondern auch für die Fans hier in Südamerika." Er wolle sein Bestes geben, um in die Punkte zu fahren, so Hernandez. "Ich glaube an mich selbst."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x