MotoGP - Bautista stürzt in Austin übers Vorderrad

Wir wussten, dass es nicht leicht werden würde

Nach dem zweiten Sturz im zweiten Rennen der Saison will Alvaro Bautista das Texas-Wochenende nur noch vergessen.
von

Motorsport-Magazin.com - Alvaro Bautistas Start in den Texas Grand Prix lief noch nach Plan: "Ich bin ganz gut von der Linie weggekommen und fand mich in der Gruppe wieder, die um Platz drei kämpfte." Bautista konnte seinen Rhythmus und den Anschluss an die Gruppe halten. "Ich konnte sogar ein paar Fahrer überholen", erklärte der Spanier. "Leider bekam ich dann die selben Probleme wie im Training und im Qualifying. An einem Punkt habe ich dann die Front verloren und konnte den Crash nicht mehr verhindern", zeigte sich der Spanier zerknirscht.

Da war die Welt noch in Ordnung: Bautista in der Führungsgruppe - Foto: Gresini

"Es war wirklich ein schwieriges Wochenende für uns, auch wenn ich im Rennen ein Top-6-Resultat hätte erreichen können. Wir werden versuchen, dieses Wochenende so schnell wie möglich zu vergessen", hakt Bautista das zweite Saisonrennen ab. "Wir müssen uns neu einstellen und ganz von vorn anfangen: Mit höchster Konzentration zum nächsten Rennen in Argentinien fahren." Nach zwei WM-Läufen steht Bautista noch ohne Punkte da. "Die Priorität in Argentinien wird sein, das Rennen zu beenden", gibt der Spanier die Losung aus.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x