MotoGP - Marquez führt auch letztes Training an

Vierte Bestzeit in vierter Session

Marc Marquez ist in Austin nicht zu stoppen. Er holte sich auch im vierten und letzten Training die Bestzeit.
von

Motorsport-Magazin.com - Auch im vierten Training zum Grand Prix von Texas auf dem Circuit of the Americas hieß der schnellste Mann auf der Strecke Marc Marquez. Am Weltmeister scheint in Austin einfach kein Weg vorbei zu führen.

Die Platzierungen: Marc Marquez war mit 2:03.650 Minuten Schnellster. Andrea Iannone kam ihm auf der Pramac-Ducati am nähesten und verlor 0,367 Sekunden. Dani Pedrosa wurde Dritter vor Stefan Bradl. Valentino Rossi war als Fünfter bester Yamaha-Pilot. Andrea Dovizioso kam auf Platz sechs vor Jorge Lorenzo und Bradley Smith. Alvaro Bautista wurde Neunter, Cal Crutchlow klassierte sich auf Rang zehn.

Die Zwischenfälle: Zahlreiche Piloten mussten die Strecke verlassen - Marc Marquez gleich mehrmals - doch niemand von ihnen kam zu Sturz. Es gab auch keine technischen Probleme im letzten Training der MotoGP.

Das Wetter: 26 Grad Außen- und 36 Grad Streckentemperatur sorgten zusammen mit strahlendem Sonnenschein über Austin für ideale Bedingungen im vierten Training der MotoGP-Klasse auf dem Circuit of the Americas.

Die Analyse: Marc Marquez Dominanz in Austin nimmt schon beinahe angsteinflößende Dimensionen an. Keiner seiner Gegner kann auch nur annähernd die Zeiten des Weltmeisters fahren und so wird sich Marquez wohl Pole Position und Rennsieg sichern, wenn er nicht zu Sturz kommt. Dahinter liegt das Feld aber eng beieinander und viele Piloten haben die Chance auf einen Podiumsplatz.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x