MotoGP - Spies: Es war eine Ehre, neben Edwards zu fahren

Eines meiner coolsten Jahre

Ben Spies zollt seinem ehemaligen Teamkollegen Colin Edwards Tribut und erinnert sich an das gemeinsame Jahr bei Tech 3.
von

Motorsport-Magazin.com - Colin Edwards verkündete am Donnerstag, dass er seine Karriere zum Ende der Saison 2014 beenden wird. Ben Spies, der im Vorjahr ebenfalls seinen Rücktritt verkündete, erinnert sich an die Saison 2010 zurück, als die beiden Texaner gemeinsam im Tech 3-Yamaha-Team fuhren. "Das war wahrscheinlich eines der coolsten Jahre meiner Karriere. Colin ist definitiv verrückt!"

Spies war - wie er gegenüber Crash.net gestand - schon immer ein Edwards-Fan. "Ich war ein Fan von ihm seit ich 1992 in Texas mit Speedway anfing und er Superbike fuhr. Ich bin ein bisschen in seine Fußstapfen getreten", erzählte Spies, der wie Edwards den Titel in der Superbike-Weltmeisterschaft erringen konnte.

"Sein Teamkollege zu sein, war eine Ehre, auch wenn ich in diesem Jahr etwas schneller war", erinnert sich Spies an die Saison 2010 zurück. Spies fuhr damals seine erste komplette MotoGP-Saison und wurde für 2011 als Nachfolger von Valentino Rossi im Yamaha-Werksteam verpflichtet.

"Es war cool", so Spies. "Normalerweise sind immer Fahrer verschiedener Nationalitäten Teamkollegen, Engländer und Spanier, Spanier und Italiener. Die Dorna mag es nicht, wenn zwei Fahrer der gleichen Nationalität Teamkollegen sind, aber wir waren beide Amerikaner und zudem noch Texaner. Ich glaube nicht, dass das noch einmal passieren wird." Das sei ein cooles und lustiges Jahr gewesen und man habe zusammen einige coole Promotion-Videos machen können.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x